Samstag, 31. Dezember 2011

Silvester 2012

Meine lieben Blogleser, es ist soweit – das Jahr 2011 neigt sich unaufhaltsam dem Ende zu. Ich bin recht zufrieden mit 2011 und wenn 2012 ähnlich wird, kann ich zufrieden sein!

Ich wünsche Euch einen guten Rutsch in ein hoffentlich, gesundes und glückliches 2012 und würde mich freuen, wenn wir uns auch im kommenden Jahr hier treffen würden!

Herzlichen Dank auf für die lieben Kommentare oder Emails die mich erreichen, so weiß ich doch, dass ich diesen Blog in erster Linie zwar für mich gestalte, aber es liebe Menschen gibt, die gerne daran teilnehmen!

Silvestergruß2012

Jahresrückblick 2011

Im letzten Jahr gab es an dieser Stelle einen Jahresrückblick 2010 und auch in diesem Jahr möchte ich 2011 geistig noch einmal an mir vorbei ziehen lassen.
Meine Antworten dieses Mal in hoffnungsvollem grün.

DAS WAR MEIN JAHR 2011
Vorherrschendes Gefühl für 2011?
Zufriedenheit
2011 zum ersten Mal getan?
?

2011 nach langer Zeit wieder getan?Smart gefahren :-) … – Schwiegermutter hat mir nach ihrem Umzug ihr Auto überlassen.
2011 leider nicht getan?Da muss ich leider das gleiche schreiben wie im letzten Jahr:
Stempeltreffen fanden viel zu wenig statt!

Der hirnrissigste Plan?
Der Umzug von Schwiegermutter – nicht in der Konsequenz, dass war mehr als nötig – aber sie im Nachhinein wieder mit zurückzunehmen bei der Entrümpelung des Hauses, dass hätten wir uns sparen sollen müssen!
Die gefährlichste Unternehmung?Ich bin langweilig … ich mach nix gefährliches, dafür bin ich viel zu ängstlich Zwinkerndes Smiley
Die teuerste Anschaffung?
Nach der Küche im letzten Jahr, gab es dieses Jahr nur kleine Anschaffungen.
(Un)wort des Jahres?
Eurokrise
Zugenommen oder abgenommen?
Eigentlich halte ich mein Gewicht seit Jahren, aber seit unserem Herbsturlaub will es nicht wieder runter gehen – also leider zugenommen!
Stadt des Jahres?Düsseldorf – meine Heimat!
Dieses Jahr mit tollem Grand Prix Eurovision:

Logo für den ESC in Düsseldorf.  Fotograf: Sari Gustafsson
und natürlich einem aufstrebenden Fußballverein – mein Verein!

Alkoholexzesse?
Ne, nicht wirklich.
Davon gekotzt?
*stöhn* … nein
Haare länger oder kürzer?
Zu Werners Leidwesen immer noch genauso “kurz” wie vor einem Jahr.
Kurzsichtiger oder Weitsichtiger?
Obwohl ich immer der Meinung bin, ich sehe schlechter – der Augenarzt sagt, es ist alles wie immer: kurzsichtig
Mehr Kohle oder weniger?
Ein kleines bisschen mehr …
Mehr ausgegeben oder weniger?
Es hält sich die Waage

Mehr bewegt oder weniger?
Mehr! Gott sei Dank, war ich nicht so viel krank und konnte wenigstens regelmäßig zum Zumba gehen.

Höchste Handyrechnung?
Dank Flatrate zahle ich fast immer das gleiche.

Krankenhausbesuche?
Ein paar wenige Anfang des Jahres – aber die haben Schwiegermutter zum Nachdenken gebracht und letztendlich bin ich froh, dass es so gekommen ist.

Getränk des Jahres?
Es soll “Hugo” gewesen sein, ich bin aber nicht dazu gekommen ihn zu probieren (hole ich aber noch nach). Deshalb bleibt mein Getränk des Sommers: Caipirinha

Das leckerste Essen?
Mein Geburtstags-4-Gänge-Menü auf dem Peternhof!

Most called Persons?
Der Weg nach Bayern ist weit, deshalb auch in diesem Jahr, meine Freundin Katrin.

Die schönste Zeit verbracht mit?
… dem Gatten!
Zwei wunderschöne Urlaube versüßen einem manche harte Zeit im Jahr.
Und wenn die Fellnasen dann noch das ganze Jahr gesund sind, ist mein persönliches Glück fast perfekt.

Die meiste Zeit verbracht mit?Zuhause mit Werner, Baba und Bella
Song des Jahres?Oh je, ich kann mich meist nur an die Songs aus der letzten Jahreshälfte erinnern.
Hier meine Top 3:



CD (Album) des Jahres?
Hmm, keine Ahnung …, ich höre fast nur Radio

Blockbuster des Jahres?
Im Kino war ich dieses Jahr – glaub ich – nur einmal und da hat mich “Kokowäh” begeistert.

Konzert des Jahres?
Ich war nur auf einem, aber das reicht gefühlt auch noch ein wenig länger – vor allem, wo ich gerade die passende DVD dazu erstanden habe!
TAKE THAT

TV-Serie des Jahres?
Dr. House und Grey’s Anatomie

Drei Dinge auf die ich gut hätte verzichten können?
- Überstunden
- Schwiegermutters Hausauflösung (nur die Arbeit und die Fragen die man sich dabei stellt. Z.B. wofür braucht man in jedem Raum ein Thermometer/Fliegenklatsche etc.)
- den durchwachsenen Sommer

Nachbar des Jahres?Rainer und Ruth - immer ein liebes Wort, immer ein Blick aufs Häusle und immer da, wenn man sie braucht.
Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Schwiegermutters Umzug nach Düsseldorf

Das schönste Geschenk, das ich jemanden gemacht habe?
Auch dieses Jahr wahrscheinlich meiner Ma – noch gestern, als sie ihren neuen künstlichen, geschmückten Weihnachtsbaum entdeckte

Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Werner mit seinem “ja” zum Herbsturlaub über meinen Geburtstag.

Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?Ich liebe Dich!
Die größte Enttäuschung?
Gab es, Gott sei Dank, dieses Jahr nicht wirklich.

Die Erkenntnis des Jahres?
Manches benötigt Zeit, erst dann erkennt man das es andere nicht immer schlecht mit einem meinen.

Beste Idee/Entscheidung des Jahres?
Mehr Auszeiten zu nehmen –> in 2012!

Schlimmstes Ereignis?
Blieb dieses Jahr aus …

Schönste Ereignisse?
Neben unsere Urlaube auf jeden Fall, die Abende wo gemütlich, schnurrend der Kater neben oder auf mir liegt.

Vorsatz fürs neue Jahr?
Ein weiteres Jahr ohne Krücken ist geschafft – ich will noch eins hinterher schieben Zwinkerndes Smiley.

2011 war mit einem Wort?
zufriedenstellend


Ja, das war MEIN Jahr.
Ich bin mir sicher, einiges habe ich verdrängt, aber ich bin recht zufrieden so wie es gelaufen ist.

Auch möchte ich die Chance zum Jahresende nutzen um Euch für Eure Besuche und Kommentare hier zu bedanken.
Für mich war es der richtige Weg, diesen Blog neu zu starten und von den Stempelsachen zu trennen – auch wenn einige von Euch weiterhin, gerne beides zusammen gehabt hätten

Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch in ein glückliches und gesundes 2012!
Und hoffe, wir verbringen auch im neuen Jahr ein wenig Zeit “miteinander”…




 


 


 

Freitag, 30. Dezember 2011

Freitags-Füller 144

Kaum zu glauben, heute kommt der letzte Freitags-Füller in 2011 !!!
Ich hoffe sehr, dass Barbara auch in 2012 den Freitags-Füller weiterführt …

Jetzt erst mal zum Füller, meine Antworten zum Jahreswechsel in hoffnungsvollem grün!

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1. Vorsätze in Form von: ich will 10 kg abnehmen o.ä. gibt es nicht.
Es gibt einiges was ich für mich gerne umsetzen würde – es ist aber gar nicht schlimm, wenn es dazu nicht kommt!

2. Es wird gemütlich  am Silvesterabend.
3. Mein schönstes Weihnachtsgeschenk das strahlende Gesicht meiner – dementen - Mutter, als sie aus dem Auto stieg und mich am Fenster sah – fast wie Kinderaugen vor dem Weihnachtsbaum.
4. Es geht manchmal gar nicht anders und ich bin – gerade – beruflich manchmal unbequem.
5. Ich habe genug davon, immer nur “lieb” zu sein und alles abzunicken!.
6. Grau in grau draußen …, oh nein, nicht schon wieder.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf tja, es gibt heute kein “The voice of germany”, da muss was anderes herhalten – Hauptsache der Kamin ist an und es ist gemütlich , morgen habe ich einen gemütlichen Silvesterabend mit Freunden geplant (wie fast jedes Jahr *winkeNici* und Sonntag möchte ich noch ein wenig rumgammeln, bevor am Montag der Arbeitsalltag mich viel zu schnell wieder einholen wird!
 










Donnerstag, 29. Dezember 2011

Zur Hilfe oder was ist wieder mit Blogger los?

Generell suche ich erst mal den Fehler bei mir! Ich finde, manche Blogseiten sind so was von langsam – meine wohl auch, wie ich hörte!
Also habe ich meine Linklisten in die Seitenansicht (oberhalb der Posts) verlegt und die Anzahl der sichtbaren Postings auf einer Seite reduziert.

Weiß jemand was ich sonst noch tun könnte, damit sich das Problem beheben lässt?
Ich finde es nervig und so manches mal überlege ich, ob ich nicht doch den Umzug nach Wordpress o.ä. vollziehen soll ….
Bin für jeden Tipp dankbar!!!

Mittwoch, 28. Dezember 2011

Flohmarkt

Da wollte ich die letzten Tage nutzen, meine neuen Stempel einzuweihen, aber ein Umräumwahn hat mich gepackt!
Am 23.12. sind wir Abends noch bei Ikea gewesen und haben 2x Benno und 2x Alex eingeladen, heute hat Werner einen weiteren Alex gekauft und mir meine Arbeitsfläche verlängert.

Das ganze hat zur Folge, dass ich den alten Schrank komplett auseinander nehmen muss und mich von vielem getrennt habe bzw. die Zeit genutzt habe, meinen Flohmarkt zu aktualisieren!
Außer Stempelsachen, sind auch Perlenbücher, –hefte und Kochbücher zu finden!


Wer Interesse hat, kommt einfach mal “rüber” …



Montag, 26. Dezember 2011

Ein Catwalk–Kratzbaum – ach ja, das wäre schön!

Für die Katzenbesitzer unter Euch schnell einen Beitrag am Weihnachtstag und die Chance einen Kratzbaum zu gewinnen!
Entdeckt habe ich den Beitrag bei Anna Felicitas und da Baba jeden Kratzbaum klein bekommt, wäre so ein Exklusivmodell wirklich schön!

Die Firma Catwalk hat ein Bloggergewinnspiel ins Leben gerufen, wer die Teilnahmebedingungen erfüllt, hat die Chance folgenden Kratzbaum zu gewinnen:

das ist ger Gewinn: der Catwalk Katzenkratzbaum M18.2 Darf ich vorstellen, das ist der Catwalk M18.2!
Ich bin mir sicher, die Hängematte wäre Babas Lieblingsplatz!

Außerdem stellt die Firma tolle Komplettmodelle her, geht
aber auch auf Sonderwünsche ein und man kann
sich “seinen” Kratzbaum mit Hilfe des “Kratzbaum-Designers”
selber zusammenstellen – ganz auf die Wünsche der eigenen
Fellnase!
Im Anschluss wird der eigene Entwurf auf einen artgerechten
Aufbau und auf genügend Stabilität geprüft – toll, oder?

 

 



Welches Modell würde ich für Baba wählen, wenn ich die freie Wahl hätte?

m33.jpg Es gibt einige sehr ansprechende Modelle, aber ich
würde mich für den
Catwalk M33 entscheiden!

Ihr fragt Euch warum?
Baba sitzt gerne oben und schaut aus dem Fenster
und er liebt jetzt seine höhergestellte Höhle, also
müsste es diese auf jeden Fall wieder sein!

Baba benötigt eigentlich keinen Deckenspanner,aber
bei den “kurzen” Modellen fehlt einfach die Höhle,
deshalb:
                                  Modell M33

Dazu die Kissen in beige und das Holz in Nussbaum,
ja, so könnte er uns gefallen!

Und, was meint Ihr? Schön, oder?
 

 




Und was ist mit Euch? Wollt Ihr Euer Glück beim Gewinnspiel nicht auch versuchen?

Nun ist es fast vorbei, das Weihnachtsfest!

Wir hatten gemütliche Stunden und es war absolut stressfrei – so sollte es immer sein!

Ich möchte Euch heute meine Tischdeko und unseren Weihnachtsbaum zeigen, klassisch in Weiß/Silber.

2011_Weihnachtscollage
2011_Weihnachtscollage2


Und grüße damit Katinka ganz besonders, ist ja schließlich ein besonders schöner Moment, oder?

In einer Woche wird der Baum schon wieder Geschichte sein und nur noch kleine Schneemänner werden für einige Wochen meine Deko zieren. Und dann zieht hier die Dekofreie Zeit ein Smiley …, irgendwie bin ich halt nur eine Winterdekorateuse Zwinkerndes Smiley!

Ich wünsche Euch noch einen schönen 2. Weihnachtstag!

Samstag, 24. Dezember 2011

Frohe Weihnachten

Tannenbaumabenteuer
Also sprach der Herr Papa,
dieses Jahr, das ist ganz klar,
heißt das Motto, aus der Traum,
wir kaufen keinen Weihnachtsbaum !
Erstens will der Dackel Waldi
Immer seinen Stamm benutzen,
dauernd muss die Mama putzen,
zweitens steigen seine Preise
heuer wieder ungeheuer,
selbst Gebrauchte kosten teuer,
drittens fehlt ihm die Moral,
denn er zeigt sich in der Szene
ausgesprochen kahl !
clip_image001
Und was sagt der kleine Klaus ?
Als bewährter Baumexperte
Kennt er sich am besten aus,
macht es doch wie Tante Anne,
die hat schon seit vielen Jahren
eine Polyestertanne,
wird’s im Frühling langsam heller,
wandert sie in den Keller,
was dem Opa sehr gefällt,
er begrüßt die neuen Sitten,
hat er sich doch letztes Jahr
beim Verkürzen eines Stammes
fast den Daumen abgeschnitten !
clip_image001[1]
Und mit artgerechtem Glühwein
Wird beschlossen und begossen,
unser Papa kauft bei Aldi
eine Plastikfichte ein !
Und dann kommt das Fest der Feste,
voller Glanz und Harmonie,
prächtig steht der Baum im Raum,
und er duftet nach Chemie !
Und er steht als Überraschung
Auf dem neuesten Gerät,
drückt man diese rote Taste,
sieht man, wie der Baum sich dreht !
clip_image001[2]
Jubelnd möchten alle gerne
Die rasante Fichte starten,
Papa will noch etwas warten,
erst sagt Kläuschen ein Gedicht,
und jetzt drückt er auf die Taste,
doch der Baum bewegt sich nicht !
Unser Opa ist nicht bange,
kommt mit Hammer und mit Zange,
kneift begeistert in die Leitung,
erst ein Blitz und dann ein Schrei,
für Opa ist das Fest vorbei !
Nicht jedoch für unsern Baum,
jeder kann das Wunder sehen,
denn er fängt sich an zu drehen !
clip_image001[3]
Immer öfter, immer schneller,
die lackierten Weihnachtskugeln
fliegen in die Suppenteller,
heute darf sich keiner schonen,
seine wilden Rotationen
gleichen ohne jede Frage
einer Autowaschanlage,
doch jetzt greift Oma ein,
aus dem Damensportverein
kennt sie alle Kampfberichte,
und sie hat die tolle Fichte
schräg von hinten angesprungen,
Oma sitzt auf ihrem Stamm
und die Kinder im Geäst,
endlich wird jetzt auch gesungen,
das war unser schönstes Fest !
 
clip_image002

Ich wünsche Euch allen, ein gemütliches und stressfreies Weihnachtsfest mit schönen Stunden, die man nie vergisst!












































































Freitag, 23. Dezember 2011

Weihnachts-Freitags-Füller 2011

Auch einen Tag vor Hl. Abend gibt es Barbaras Freitags-Füller, diesmal in der “Weihnachts-Edition” und mit der Chance auf ein Weihnachtsgeschenk – vielleicht eine kleine Motivation auch für Euch, die bisher den Freitags-Füller nur gelesen haben!?

Ich bin natürlich auch heute wieder dabei, meine Antworten heute in Weihnachtsrot!

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1. Morgen ist zwar noch einiges zu tun, aber der große Stress wird in diesem Jahr ausbleiben.
2. Unsere eigene Tradition am Heiligabend hat sich in den vielen Jahren nicht entwickeln wollen. Viel zu oft ist es ein Kompromiss der beiden Familien. Jetzt wo Schwiegermutter in Düsseldorf wohnt und somit nicht mehr tagelang zu Besuch ist, haben wir vielleicht eine Chance, auch eigene Traditionen zu entwickeln.
3. Mit einer Videokamera habe ich nix am Hut – auch nicht im Urlaub.
4. Ich liebe gemütliche Weihnachtsessen, mit mehreren Gängen, weihnachtliche Klänge im Hintergrund, ein stimmungsvoll geschmückter Baum und Kerzen – all über all!
5. Ich wünsche mir das der morgige Abend ohne Rechthaberei (der Mütter) zu Ende geht und wir nachdem beide Mütter in ihrem zuhause sind, noch einen schönen Ausklang bei einem Glas Wein haben werden.
6. Aufräumen und umräumen des Stempelzimmers und die Steuer vorbereiten das wäre klasse zwischen den Tagen.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf “The Voice of Germany” und das der Baum hoffentlich schon im Lichterglanz erstrahlt , morgen habe ich noch ein paar letzte Einkäufe geplant und Sonntag möchte ich einen schönen Abend mit Freunden im Theater verleben !
Ich werde jetzt die letzten Weihnachtskarten zur Post bringen (hatten sich unter einem Haufen Kram versteckt), den Baum reinzerren und langsam das Schmücken beginnen …, ich glaube, ich bin gerade in der richtigen Stimmung dazu!










Sonntag, 18. Dezember 2011

4. Advent

Ich glaube es kaum, es ist bereits der 4. Advent!
Seit gestern steht ein kleiner, schnuckeliger Baum in der Garage, mein Adventsgesteck hat heute noch mal neue Tanne bekommen, das Weihnachtsmenue steht, ich finde Weihnachten kann kommen!

Bevor es aber vielleicht auch draußen mal winterlich wird, habe ich für Katinkas Aktion  noch ein herbstliches Foto, welches ich Euch nicht vorenthalten möchte.

 

P1060128

Es entstand in unserem Herbsturlaub in Österreich im wunderschönen Wildpark Aurach.
Das Mädchen näherte sich dem Reh ganz vorsichtig über Minuten, bis es sich tatsächlich anfassen ließ! Es war ein ganz spezieller Moment.

Ich wünsche Euch nun eine schöne letzte Vorweihnachtswoche und kommt nicht mehr in Stress, als unbedingt nötig!

 

Freitag, 16. Dezember 2011

Freitags-Füller # 142

ICH BIN KRANKTrauriges Smileyund nörgelig!
Endlich habe ich Urlaub und nun das! Seit 2 Tagen liege ich im Dunkeln mit einer Stirnhöhlenentzündung und Fieber.
Dabei wäre soviel zu tun und vorzubereiten, aber es lässt sich nicht ändern. Ich merke aber, dass es heute mit mir so langsam aufwärts geht, ich hoffe, der Trend hält an.

Deshalb schnell, bevor es wieder vor den Kamin und die Couch geht zum:

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1. Ein Glas Wein, ein gutes Essen und liebe Gesellschaft – herrlich! 
2. Meine Krankheit nervt mich total.
3. Der beste Weg um Ärger aus dem Weg zu gehen, ist erst mal die Klappe halten – gelingt mir nicht zu oft .
4. Ein kleiner Weihnachtsbaum, reicht mir völlig und wird hoffentlich am Sonntag gekauft.
5. Wenn ich ihn dann mit Hilfe eines Glühweins am 23.12. geschmückt habe, gibt es bestimmt ein Foto (für Katinkas Projekt).
6. So langsam sollte ich mir Gedanken machen, was ich für das Weihnachtsmenü besorgen muss.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf erholsamen Schlaf , morgen habe ich gar nichts geplant, erst mal abwarten wie es mir geht und Sonntag möchte ich zumindest den Weihnachtsbaum kaufen !
 









Freitag, 9. Dezember 2011

Freitags-Füller # 141

Heute ohne jede Umwege gleich zum:

 

6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1. Der beste Weg um sich unbeliebt zu machen, ist schonungslos die Wahrheit zu sagen .
2. Gar nichts lese ich gerade, und aber es liegt so einiges in meinem Bücherregal, was auf mich wartet.
3. Mein Adventskranz war die letzten Wochen hier schon mal Thema und ist kein Kranz, sondern ein längliches Gesteck – ich liebe es!
4. Einfach unglaublich, welche hirnlosen Sätze manchmal gesagt wird (ich rege mich innerlich noch auf, über einen den ich gestern gehört habe).
5. Es nähert sich der Hl. Abend mit gaaaaaaaaaaanz großen Schritten.
6. Es Bedarf manchmal ein wenig Mut, um die Wahrheit zu sagen.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue freute ich mich auf unsere Abteilungsweihnachtsfeier , morgen habe ich einen entspannten Abend bei Freunden geplant und Sonntag möchte ich ein paar Weihnachtskarten stempeln und die ersten Geschenke verpacken!
 








Mittwoch, 7. Dezember 2011

Mittwochs ist es Zeit für Inside7

Ja, es ist schon wieder Mittwoch und Zeit für Annelies

  Zeit loszulegen, bevor es mich vor den warmen Kamin zieht, ich finde es heute so richtig d.oof nasskalt und eklig draußen!

Meine Antworten heute noch mal in rostrot.
Und los geht es …

am liebsten... würde ich mich gleich mit einer Wärmflasche ins Bettchen kuscheln – aber dafür ist es wohl noch ein wenig früh!
nur ungern... fahre ich bei Dämmerung und Regen mit dem Auto.
gar nicht gut... ist dieses nasskalte Wetter für die Knochen, ich fühle mich wie durch die Mangel gedreht.
unbedingt... muss ich diverse Impfungen vornehmen lassen – ich hab ein wenig geschludert! Nach Werners Keuchhusten ist mir das erst richtig klar geworden (oder seid Ihr noch gegen Keuchhusten geimpft???)
aber warum... fällt einem das immer so spät ein?
glücklich ist... der, der ohne jegliche Sorgen ist! Eigentlich steht man sich oft selbst im Wege und sieht sein eigenes Glück nicht mehr so richtig.
selbst Schuld... kann man da wohl nur noch sagen! Und sich an die eigene Nase fassen *zwinker"*

Dienstag, 6. Dezember 2011

Winter-Weihnachtsstöckchen

Bei Katinka von Kurzbemerkt habe ich ein schönes Stöckchen gefunden – ich liebe solche Wortfetzen und deswegen spring ich diesem Stöckchen gleich hinterher!
Meine Antworten diesmal wieder in rostrot.

1. Magst du den Winter?
Wenn er so ist wie im letzten Jahr, mit Schnee und Sonnenschein finde ich Winter fantastisch – wenn er grau und matschig ist, wie z.Zt. dann mag ich ihn überhaupt nicht!
Vor fast 10 Jahren haben wir Weihnachten in Thailand verbracht, im Sommerkleid und einem Thai (Ronny and his magic guitar), der von “White x-mas” sang … war ziemlich komisch und ich sitze dann doch lieber im Schnee in unserem Lieblingshotel in Österreich.

2. Dekorierst du gerne winterlich?
Ja, eigentlich die einzige Jahreszeit wo ich wirklich dekoriere (siehe Beitrag von Sonntag)

3. Zeig uns deine Lieblingswinter…
- Nagellack
Eher selten und im Winter fast nie. Dafür im Sommer aber immer, … auf den Zehnägeln.

- Lidschatten
Nö, kann ich auch nicht mit dienen. Dafür mir dunkelbraunem Lidstrich und viel Mascara.

- Schals/Tücher/Mützen
Kein Mantel ohne Schal – ich habe mir vor 4 Wochen so einen schönen Schal in ecru gekauft!
Mützen gehen allerdings nur im Urlaub oder bei extremer Kälte

- Parfum
Nie! Ich bekomme fast immer Kopfschmerzen von den verschiedenen Düften (oh Gott, bin ich langweilig)

4. Was trägst du im Winter lieber – Rock oder Hose?
Witzigerweise Rock – mehr als im Sommer. Vielleicht weil man mit einer dicken Strumpfhose die Cellulite nicht sieht Zwinkerndes Smiley

5. Verwendest du im Winter Wohnungsdüfte oder Duftkerzen?
Oh JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA!
Ich liebe den Duft von Vanille oder auch von Zimt. Ich habe mir gerade wieder einige neue Düfte von Yankee Candles zugelegt und werde sie die nächsten Tage testen.

6. Hast du tolle Tee-Tipps für uns?
Tee trinke ich grundsätzlich nur im Winter. Es ist die kalorienbewusstere Version zum Glühwein *hüstel*
Auf diversen Fortbildungen in 2010 habe ich einige Tees von Ronnefeld lieben gelernt, wie: Orange-Sahne (Rooibos) oder Jungpana (Darjeeling). Ansonsten ist mir ein simpler roter Teebeutel auch genug.

7. Was machst du an Weihnachten?
In diesem Jahr wird es ein wenig anders sein als die letzten Jahre.
Schwiegermutter ist im diesem Jahr nach Düsseldorf gezogen, so dass ihr Besuch nur auf H. Abend begrenzt ist.
Wir werden sie und meine Ma gegen Abend zu uns holen und dann einen gemütlichen Abend mit ihnen verbringen.
Am 1. Feiertag geht es mit Freunden in die Komödie zur “Feuerzangenbowle” und am 2. Feiertag ruft die Couch und es wird sicher ganz ruhig werden ..

8. Welches sind Deine Lieblings-Plätzchen?
Zimtsterne! Allerdings habe ich noch kein Idiotensicheres Rezept gefunden, welches auch ich schaffe, vernünftig zu backen.

9. Was verbindest du mit dem Winter?
Kerzen, Glühwein, Gemütlichkeit, deftiges Essen (Salat geht irgendwie im Sommer besser) Schnee, Kälte, Dunkelheit …

10. Ab wann freust du dich schon auf Weihnachten?
Nach meinem Geburtstag, Ende Oktober. Dann genehmige ich mir auch den ersten Lebkuchen und freue mich auf den neuen Deko-Schnick-Schnack in den Läden.
Ich mag die Vorfreude viel lieber, als Weihnachten selber .. und ab dem 27.12. freu ich mich auf die ersten Tulpen und der Weihnachtsbaum kann froh sein, wenn er erst am 1.1. abgebaut wird!

 

Sonntag, 4. Dezember 2011

Schoko-Walnuss-Cookies

 

weihnachtliche_backgeheimnisse.jpg

  Kerstin (Terragina) sammelt weihnachtliche Backgeheimnisse und da passt sicherlich auch mein Rezept prima dazu.
Die Cookies sehen nicht nur wunderbar aus, sondern schmecken auch noch – wenn man viel Schokolade und Nüsse mag!

 Jetzt aber zum Rezept:

 

Schoko-Walnuss-Cookies

Schoko-Walnuss-Cookies

Zutaten für ca. 50 Stück:

  • 100 g Zartbitterschokolade (ich bevorzuge Lindt)
  • 300 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 1 Msp. Backpulver
  • 2 geh. EL Kakao (kein Instantpulver, wie Nesquick o.ä.)
  • 150 g brauner Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 100 g gemahlene Walnüsse
  • 225 g Butter
  • 1 Ei
  • 200 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 200 g ganze Walnüsse

Zubereitung:

Schokolade fein reiben.
Mehl, Speisestäre, Backpulver und Kakao sieben.
Alles mit Zucker und Zimt mischen, gemahlene Walnüsse zufügen.
Die Butter fein würfeln, Ei zufügen und falls “zu trocken”, 2-3 EL Wasser.
Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und zur Kugel geformt und in Frischhaltefolie gewickelt 60 min. kühlen.

Den Backofen auf 175 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
Aus dem gekühlten Teig 50 walnussgroße Kügelchen formen, diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und flach drücken (mit Löffel oder Gabel) und ca. 15 Minuten backen.
Auskühlen lassen.

Die Kuvertüre hacken und im heißen Wasserbad schmelzen.
Die Plätzchen mit Schokolade überziehen und mit einem Walnusskern verzieren.

 

Schöne Momente am 2. Adventswochenende

Die Zeit rennt nur so voran, kaum zu glauben, dass schon das 2. Adventswochenende da ist!
Ich habe gestern bei der Stempelfee zur jährlichen Weihnachtsfeier vorbei gesehen und Werner hatte abends seine Abteilungsweihnachtsfeier.
Und so saß ich gestern Abend gemütlich auf der Couch, der Kamin prasselte, der Kater lag fast im Kamin, so dass ich Probleme hatte, Holz nachzulegen!


Meine Gedanken schweiften zu Katinkas Aktion “Schöne Momente im Herbst/Winter” und durch das schlechte Wetter der letzten Tage, gab es nichts was mich an schöne Momente erinnern würde.

Aber mein Blick streifte, die gemütlichen Kerzen und Lichter und so hatte ich meinen persönlichen schönen Wintermoment!

2011_Weihnachtsdeko_Collage1

 

2011_Weihnachtsdekocollage2


Ich komme später noch mal mit einem Plätzchenrezept um die Ecke, vielleicht habt Ihr Eure Plätzchenplanung noch nicht fertig und ich kann ich mit einem Schoko-Walnuss-Cookie locken!?

 

Freitag, 2. Dezember 2011

Freitags-Füller # 140

Heute ist nicht nur Freitag – sondern auch ein freier Tag für mich!
Selten genug in der letzten Zeit, aber ich sehne mich nach einer Auszeit und deshalb muss jetzt ein verlängertes Wochenende her.

Die ersten Plätzchen sind gebacken, 2 Teige liegen noch im Kühlschrank …, ich glaube, dann ist der Nachmittag schon wieder um!

Jetzt aber schnell zum Freitags-Füller, meine Antworten diesmal in rostrot

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1. Jetzt ist Dezember und nur noch 3 Wochen bis Hl. Abend – die Zeit rast nur so dahin!
2. Geschenkstress kannste glatt vergessen – paar wenigen Sächelchen die ich brauche, sind zum Teil schon gekauft und verpackt.
3. Ich höre zur Zeit am liebsten die alten Pop-Weihnachtssongs von “Last Christmas” über “Do they know it’s Christmas time (1983 – schaut mal ins Youtube-Video, hihi, nicht nur wir sind älter geworden) und “All I want for Christmas is you” bis zu “Merry Christmas, happy holiday” und das legendäre “White Christmas”.
4. Schluss mit Stress – davon hatte ich jetzt wirklich genug!
5. Eigentlich ist es egal was andere über mich denken – man kann nicht von allen gemocht werden .
6. Zum Winter gehören Schnee und Kälte.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen kuscheligen Kaminabend mit Katerchen, Glühwein und einer weiteren Folge von “The Voice of Germany” , morgen habe ich einen Abstecher zur Weihnachtsfeier der Stempelfee geplant und Sonntag möchte ich mich nur treiben lassen, vielleicht noch mal Plätzchen backen oder einfach nur abhängen !
 









Donnerstag, 1. Dezember 2011

Yummy aus der Eismaschine

Den ganzen Sommer habe ich mit mir gerungen, ob ich wirklich die Eismaschine für meine Kitchenaid benötige! Der Preis hat mich letztendlich abgehalten, bis meine Freundin sich eine Kitty nebst Eismaschine gegönnt hat und für mich gleich einen guten Preis mitausgehandelt hat.

Als wir uns dann vor 4 Wochen sahen, wanderte das gute Stück in unseren Kofferraum und seit dem wird hier wenigstens wöchentlich Eis produziert!
Sollte jemand noch für gut befundene Rezepte haben, ich bin ein dankbarer Abnehmer!

In der Oktoberausgabe von “Lust auf Genuss – Gäste & Feste” war ein Eisrezept so ganz nach unserem Geschmack und wie ich finde, passt es wunderbar in die Winterzeit.

Orangeneis mit Macadamia-Krokant

Orangeneis

Zutaten für 6 Portionen (oder eine “Kitty-Füllung”):

FÜR DEN KROKANT:

  • 75 g Macadamia-Nusskerne, ungesalzen (oder Haselnüsse)
  • Öl zum Fetten von Alufolie
  • 150 g Zucker
  • 1 Msp. Natron

FÜR DAS EIS:

  • 1 Vanilleschote
  • 500 ml frisch gepresster Orangensaft (ca. 3 Saftorangen oder 5 normale)
  • 2-3 TL abgeriebene Orangenschale
  • 2-3 EL Grand Marnier
  • 500 ml Schlagsahne (mind. 32%)
  • 8 Eigelb (Größe M)
  • 200 g Zucker

Zubereitung:

Am Vortag: Nüsse grab hacken und ein Stück Alufolie einölen.
Zucker in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen, Natron und Nüsse zugeben. Auf der Folie verteilen und kühl stellen.

Vanilleschote längs aufschneiden, Mark herausschaben.
Vanillemark und –schote mit Orangensaft, –schale, Likör und Sahne verrühren, langsam erhitzen – es sollte nicht kochen!
Vom Herd nehmen.
Eigelbe mit Zucker in der Kitty verrühren und die Vanillesahnemischung langsam zugeben. Zurück in den Topf geben und unter ständigem Rühren erneut erhitzen, bis es dampft und am Rande kleine Blasen entstehen.
8 Stunden oder über Nacht im Kühlschrank abkühlen lassen.
(Wer keine Eismaschine hat, gibt die Masse nach dem Abkühlen in den Gefrierschrank)

Am nächsten Morgen die Masse in die Kitty geben und 20 Minuten rühren und im Anschluss ca. 4 Stunden gefrieren.

Zum Servieren den Krokant in Stücke brechen und mit dem Eis anrichten.

Fazit: Ich persönlich bräuchte den Krokant nicht Smiley, ansonsten wird dieses Eis sicher wiederholt!