Sonntag, 10. Juni 2012

Ein Stück Kuchen und ein Blick zurück

Wie Ihr merkt läuft es gerade nicht ganz rund mit meiner Bloggerei.
Das versprochene Rezept musste der häuslichen Krankenpflege weichen
– Werner hat sich eine Sommergrippe eingefangen.

Deshalb gibt es heute ein Stück Kuchen,
allerdings haben wir ihn letzte Woche bereits verspeist.
Aber er war soo lecker, dass ich Euch das Rezept doch verraten möchte.

***

***
Gesammelt wird in dieser Woche bei:
???
Ich hab keine Ahnung, ich finde gerade nichts … Trauriges Smiley!

Also zum Erdbeerkuchen, gefunden habe ich dieses Rezept bei
Anne von “Wolkenfees Küchenwerkstatt”.

***

Erdbeerkuchen mit Eierlikörcreme
P1010365

Und hier kommt noch das Rezept:

Zutaten für 1 dicken (oder 2 dünne Böden):
3 Eier
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
200 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
3 EL Öl
3 EL Wasser
Zubereitung:Eier mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren.
Mehl, Backpulver, Öl und Wasser dazu geben und zu einem schönen Teig rühren.
Der Teig ist flüssig, aber das muss so sein.
In eine gefettete Backform geben, diese mit ein wenig Mehl “pulvern”.
Bei Heißluft 160 Grad (oder Ober-/Unterhitze 180-200 Grad) ca. 20 Minuten backen.
Weitere Zutaten:
1 Becher Mascarpone (250g)
2 EL Eierlikör
2 EL Zucker
500 – 750 g Erdbeeren
ggf. 1 Päckchen Tortenguss rot
Mascarpone mit Eierlikör und Zucker glatt rühren und auf dem Tortenboden verteilen. Erdbeeren darauf anrichten und ggf. Tortenguss darauf verteilen.
Wer mag serviert dazu noch geschlagene Sahne!
Lasst es Euch schmecken, so lange die Erdbeeren noch reif sind!



***
Jetzt aber noch zu Martins Sonntags-Rückblicker.
***
Meine Antworten in blau.
Wenn ich so an letzte Woche zurück denke, dann war der Beginn der Fußball-EM wirklich das schönste Erlebnis. Auch über die neue Haarfarbe und die kurzen Haare habe ich mich sehr gefreut. Geärgert habe ich mich es es mit den Hosen-Karten für das Akkustikkonzert nicht geklappt hat – dafür hat meine liebe Freundin Nici aber für Karten im ISS-Dome gesorgt und irgendwie bin ich immer noch etwas sauer. Ansonsten wäre noch der Feiertag erwähnenswert und außerdem möchte ich den Arztbesuch am Mittwochmorgen nur schnell vergessen. Allerdings hat mich dieser auch wirklich nachdenklich gestimmt. Aber wenigstens konnte ich von meinen Aufgaben einen Fotospaziergang im Botanischen Garten erledigen!
Fußballschauen das war mein Hobby Nr. 1 diese Woche, und wird es die nächsten 3 Wochen wohl auch bleiben. Das Buch hab ich leider immer noch nicht fertig gelesen, war/ist aber in dieser Woche machbar. Musiktechnisch war die Musik von den Toten Hosen meine Nr. 1! Den Fernseher brauchen wir momentan nur für die Fußball-EM. Ach ja und im Internet war ich bei diversen Gesundheitsforen.
Beim Einkauf kam ein Deutschland-T-Shirt in den Wagen. In Topf und Pfanne kam so einiges, aber der Spargel-Flammkuchen war wirklich am Leckersten. Das Spanien auch tief in der Eurokrise steckt, fällt mir von den Nachrichten noch ein.  Und beim Wetter sah es zum Wochenende wirklich besser aus, als am Anfang.
Das war mein Rückblicker für diese Woche und zusammenfassend kann ich über die Woche sagen: Ich brauchte nur 3 Tage arbeiten und der Rest war auch nicht soo schlecht Smiley.
So Ihr Lieben, während ich hier munter vor mich hin tippe, erklingt in der Ferne der Schützenzug unseres Stadtteils.
Ich werde heute nicht kochen, sondern ein Bratfischbrötchen essen.
Mal sehen, ob ich den Gatten animiert bekomme, seine fiebrigen Knochen an die Luft zu befördern.
Kommt gut in die neue Woche …





Kommentare:

  1. Erstmal gute Besserung an deinen Gatten, Grippe ist immer doof.
    Was das Thema Fussball angeht: Wems gefällt dem gönne ich die schöne Zeit, bei mir ists halt nicht der Fall. Aber jeder hat ja zum Glück andere Interessen, sodass wir zum Glück nicht alle gleich sind... oh Gott das wäre ja was.
    Wünsch dir einen schönen Sonntag. Gruß Martin

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Annchen,
    mit "fiebrigen Knochen" sollte "Mann" aber besser nicht raus gehen.
    Besser wäre es, Du bringst ihm ein Bratfischbrötchen mit. ;-)
    Ich wünsche erst mal von Herzen gute Besserung und sende
    liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wäre es kalt gewesen ;-) ...
      War zu Fuß nur 5 Minuten Weg und gestärkt sind wir sehr schnell zurück gewesen. Genesungswünsche richte ich gerne aus.

      Löschen
  3. Oh Annchen, gute Besserung für Deinen Mann und bei Dir hört sich das auch nicht toll an. Ich hoffe, es ist nicht ernst. *festedrück*
    Der Kuchen sieht ja unglaublich lecker aus, danke für das Rezept. Und ein Fischbrötchen ist immer gut. :) Man braucht ja auch etwas für die Nerven bei den ganzen Spielen.

    Liebe Grüße und eine schöne Woche wünsche ich Dir, Tina

    AntwortenLöschen
  4. Schade, dass der leckere Beitrag erst jetzt in meinem Feedreader ist, denn so ein Stück Kuchen hätte ich gestern gut vertragen.
    Einen guten Wochenstart wünsche ich dir.

    LG Mathilda

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Annchen,

    ach wie doof... kranker Mann ist einfach nur unschön! Ich wünsche ihm gute Besserung und dir, dass du dich nicht noch ansteckst!
    Hat das Bratfischbrötchen geschmeckt? Das und der wunderbare Erdbeerkuchen lassen mir grad das Wasser im Mund zusammenlaufen... Danke für das Rezept, zum nächsten Tratschkaffee it meinen Mädels kommt diese Torte auf die Teller :)

    Liebe Grüße, viella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, lecker war es!!!
      Sag Bescheid, wie es Euch geschmeckt hat!

      LG
      Annchen

      Löschen

Lieben Dank, dass Du Dir Zeit für mich genommen hast!