Mittwoch, 26. Juni 2013

In einem halben Jahr ist Weihnachten!

Ist es nicht unglaublich, in einem halben Jahr haben wir Weihnachten schon so gut wie geschafft!
Und wir warten immer noch auf den Sommer!

Nachdem ich das Fotobuch gestaltet habe, fiel mir ein,
dass ich Euch noch gar keine Fotos von unserem
Urlaub im Februar gezeigt habe.

Deshalb habe ich unseren Reiseblog aktualisiert.
Wer Lust auf Schnee hat, klickt sich einfach rüber!

IMG_2087_DxO

Sonntag, 23. Juni 2013

Fotobuch – Ein Produkttest “Saal-digital”

Durch Kathrins Fotoprojekt Black & White bin ich auch über Jörgs Blog gestolpert.
Er berichtete von seinem Fotobuchtest bei “Saal-digital”.
Saal-digital suchte vor einiger Zeit Produkttester und ich habe mich beworben.
Seit einigen Jahren gestaltete ich ein Fotobuch aus unseren Jahresurlauben,
letztes Jahr entstand zum ersten Mal auch ein Jahresbuch.
Die schönsten Fotos und Momente zusammengefasst in ein Buch – herrlich!
Wird es auch von 2013 wieder geben!
Warum überhaupt ein Fotobuch, wo doch alles gesichert auf der Festplatte liegt?
Ich mag es, Fotos “in die Hand” zu nehmen und meine 82jährige Mutter ist nicht wirklich begeistert,
sich Fotos am PC oder Fernseher anzusehen.
Einfach in die Tasche gepackt, kann ich sie auch teilhaben lassen!
Bisher habe ich meine Fotobücher immer bei DM machen lassen (Cewe-Fotobuch).Einfache Software, relativ schnelle Bearbeitung, Abholung in der Filiale möglich
oder per Post nach Hause.
Was hat mich also bewegt, einen weiteren Anbieter zu testen?
Eigentlich nur aus einem einzigen Grund:
Im vorletzten Buch waren wir mit der Farbwiedergabe nicht so zufrieden.
***
Zum Produkttest:
Sehr freundlicher, kurzer Email-Kontakt mit dem Saal-Support und einem Gutschein-Code (im Werte von 30€) für ein Hartcover-Fotoalbum meiner Wahl und dem Produkttest stand nichts mehr im Weg.
Der erste Eindruck:
Ich habe mir auf der HP einen Überblick über die Fotobücher, Formate, Cover, Seitenanzahl etc. verschafft und überlegt, was möchte ich überhaupt für ein Fotobuch gestalten.
Außerdem kann ich jedem nur empfehlen, der vielleicht zum ersten Mal ein Fotobuch gestaltet,
sich im Vorfeld die Fotos herauszusuchen, die ins Buch sollen.
In der Regel, dauert die Vorauswahl länger, als die Gestaltung des Buches!
Software und Gestaltung:
Die Offline-Software war schnell auf dem PC installiert und sie ist sehr übersichtlich.
Sie bietet einiges an Gestaltungsmöglichkeiten, Rahmen oder Schattierungen, Farbgestaltung, Schriften (Achtung, nicht nur die, die auf den ersten Blick zu sehen sind! Drop-down-Menu beachten).
Mit einer Kurzanleitung startet das Programm, nachdem man sich für ein
Format, Cover und Innenseiten entschieden hat.
Diese enthält viele kleine Tipps und man ist schnell bereit, sein Fotobuch zu gestalten.
Bei der Gestaltung der Innenseiten sei gesagt, dass hier Seite 1 und 2, sowie die letzten Seiten
nicht automatisch weiß und ungefüllt bleiben!
Ich mag es, das Buch erst ab Seite 3 mit Fotos zu füllen, aber das ist jedem selbst überlassen.
Dieses Mal habe ich die Seite 2 für einen kurzen einleitenden Text genutzt.
Es gibt verschiedene Layouts für die entsprechende Fotoanzahl, für die man sich entschieden hat
oder man speichert eigene Layouts.
Es stehen verschiedene Hintergründe, Farben, Farbverläufe, Muster und Cliparts zur Verfügung.
Ebenso einfach lassen sich Textfelder überall integrieren.
Füllt man die Seiten mit Fotos, zeigt einem die Software auch die Qualität des Fotos an,
so dass man ggf. mit einer Verkleinerung oder besser dem Austausch des Fotos,
sich die Wertigkeit seines Buches nicht nimmt.
Ein kleiner, grüner Haken zeigt an, dass man dieses Foto schon eingefügt hat,
so dass eine ungewollte mehrfach Nutzung des Fotos zwar möglich ist,
aber nicht vorkommen sollte.
Sollte man mit der angegebenen Seitenzahl nicht auskommen,
kann man einzelne Seiten hinzufügen oder auch wieder löschen.
Ein Hinweis für die, die ihre Fotos vorab mit Photoshop, Lightroom, DxO etc. bearbeiten,
unbedingt die “Bildverbesserung” ausschalten – sonst war die Arbeit für die Katz
.
Außerdem bietet die Software die Möglichkeit, das Buch als pdf zu speichern.
Ich habe es mir angewöhnt, eine Nacht über ein fertiges Buch zu schlafen
und mit wachem Blick noch einmal alles zu kontrollieren.
Irgendeinen Schreibfehler gibt es immer wieder, der noch zu korrigieren ist.
Der Bestellvorgang:
Einfacher geht’s nicht!
Die Software leitet einen sicher durch den Vorgang,
zeigt noch einmal das Format und die Seitenanzahl an,
Liefer- und Rechnungsanschrift angeben und uploaden
(keine Vorauskasse!)
***
Mein Fotobuch:
Ich habe mich für ein kleines Fotobuch (15x21 cm) mit glänzendem Hardcover entschieden,
weil wir in unserem Winterurlaub diesmal nicht so viele Fotos gemacht haben und ich diesen aber
trotzdem einen schönen Rahmen geben wollte.
Mattes oder glänzendes Cover?
Ich habe mich für das glänzende entschieden, weil es unempfindlicher ist als ein mattes Cover
(typische Gebrauchsspuren im Falzbereich).
Die damit verbundenen Spiegelungen im glänzenden Cover stören mich nicht, ich mag das!
Für die Innenseiten meines Buches habe ich mich für matte Seiten (34 Seiten) entschieden.
Es handelt sich hier um echtes Fotopapier mit UV-Schutz (bis 200 Jahre).
Einen kleinen Einblick habe ich natürlich auch für Euch, verschiedene Layouts inklusive:


Fotobuch_Cover
Fotobuch_innenseite1

Fotobuch_innenseite2

fotobuch_innenseite3

fotbuch_innenseite4
fotobbuch_bindung
Fazit:

Software und Bedienung:Ein paar winzige Anmerkungen:

Mir “fehlen” Gestaltungsbeispiele von Kunden (gleich auf der HP wäre es am besten),
was für Möglichkeiten oder Vorteile, z.B. welches Format bietet.
Gerade für Neulinge im Gestalten von Fotobüchern, ist das sicherlich eine Hilfe
und auch ein Anreiz, ein Buch vielleicht mal anders zu gestalten, als bisher!
Ebenso fehlt mir (oder vielleicht habe ich es nur übersehen),
eine Funktion, in der man die einmal ausgewählte Schrift und Schriftgröße
auf das ganze Buch anwenden kann.
Eine Fixierung von Fotos wäre auch noch eine Idee, es passierte mir doch einige Male,
dass ich die Fotos aus Versehen noch mal verschoben habe.
Die Layouts sind auf Doppelseiten ausgelegt.
Mit Einzelseiten ließe es sich noch flexibler gestalten.
Bestellung und Lieferung:Am Donnerstag um 17.30h habe ich das Buch “abgeschickt”, bereits am Freitagmittag kam die Email,
dass das Buch bereits versandt wurde.
Leider hat DHL es nicht mehr geschafft, das Buch am Samstag auszuliefern und so durfte ich mich am Montagmorgen darüber freuen.
So schnell habe ich mein Fotobuch noch nie in den Händen gehalten!

Verpackung:
Die Verpackung in Hartpappe und das Buch noch mal in Folie eingeschweißt,
sollte jeden Transport unbeschadet überstehen
(außer DHL ”übertrifft” sich mal wieder selbst Trauriges Smiley )

Farben und Fotopapier:
Die Auslichtung der Fotos und die Farbbrillanz sind hervorragend und gestochen scharf.
Das Fotopapier ist dick und griffig (anders als z.B. bei Cewe).
Die Farben werden wie auf dem Monitor wiedergegeben.
Ein störendes Firmenlogo als Werbung ist auf dem Cover nicht zu finden,
nur der Barcode ohne den es natürlich nicht geht.
Preis:
Mein Fotobuch (15x21 cm) mit 34 Seiten hat 23,95 € gekostet.
Verpackung und Versandkosten: 3,95€
Sicher etwas teurer als andere Anbieter, aber die Qualität hat mich überzeugt!

Software und Bedienung: ****
Schnelligkeit der Bearbeitung: *****
Fotos (Auslichtung/Brillanz/Fotopapier): *****
Preis: ****

Mich überzeugt das Ergebnis dieses Fotobuchs auf der ganzen Linie!
Und ich bin mir sicher, nach unserem nächsten Urlaub wird Saal-digital meine 1. Wahl
für ein weiteres Fotobuch sein!
Vielen Dank das ich diesen Produkttest durchführen durfte!
***
Was ist mit Euch?
Sammelt Ihr Eure Fotos nur auf der Festplatte oder gestaltet Ihr auch Fotobücher?
Würde mich wirklich interessieren!
P.S.: Wer möchte kann sich noch als Produkttester für ein Fotobuch bei saal-digital bewerben (support@saal-digital.de)!
 

 

Freitag, 21. Juni 2013

Freitags-Füller

Hallo Ihr Lieben,
schon wieder ist eine Woche um
und ich kann Euch nicht viel Neues erzählen.
Die Krankengymnastik scheint anzuschlagen und die Beweglichkeit kommt langsam zurück.
”Natürlich” werde ich gleich übermütig und habe gestern
- beim Malen von ein paar Buchstaben -
wohl übertrieben und die Quittung mit Schmerzen bezahlt.
(Dafür ist mein Holzschild jetzt fertig Cooles Smiley)
***
Apropos basteln:
Die ein oder andere weiß, dass ich lange gestempelt habe.
Dieses Hobby liegt lange schon auf Eis, deshalb schließe ich meinen Stempelblog!
Was auch immer es in Zukunft an kreativem zu sehen gibt,
wird es hier geben.
Dieser Blog ist damals nur entstanden, nachdem ich zu einem Designteam gewechselt bin
und ich “privates” vom kreativen trennen wollte.
Da ich dort seit Anfang des Jahres nicht mehr bin,
vereine ich die Blogs wieder.
Außerdem verspüre ich momentan mehr Lust dazu,
vielleicht wieder etwas anderes zu tun.
Mit häkeln habe ich im Herbst angefangen (und meine Grannydecke ist noch lange nicht fertig),
das ein oder andere Strickprojekt würde ich gerne starten
(nachdem meine Hand wieder funktionstüchtig ist),
und wenn Werner die Werkstatt nicht mehr für die Haussanierung benötigt,
möchte ich gerne ein wenig sägen.
Also, seid gespannt, was sich hier vielleicht in Zukunft noch tut
(oder auch nicht Zwinkerndes Smiley)
Ach ja, noch was kreatives:
Wer kann ein Maskingtape empfehlen, welches auch auf Raufaser hält?

***
Schnell noch zwei Katzenfotos, mehr habe ich momentan nicht anzubieten Weinendes Smiley
IMG_2417_DxO
IMG_2409_DxO
***
Zum Abschluss:
6a00d8341c709753ef01156f545708970c
1.  Wasser von oben gibt es wohl auch im Sommer 2013 wieder genug Trauriges Smiley.
2.  Wassermelone gibt es heute mittag.
3.  Ich wünsche mir das sich meine Genesung nicht noch weiter hinauszieht.
4.  Eis ist besser als Cremespeisen.
5.  Wenn ich ein Gerät erfinden dürfte, wäre es ein automatischer Küchenaufräumer .
6.  Liebe(r) Petrus , ich möchte dir sagen irgendwas läuft in diesem Jahr bei Dir gründlich schief.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen ruhigen Abend , morgen habe ich einen Grillabend geplant (hoffentlich spielt das Wetter mit) und Sonntag möchte ich mich überraschen lassen – ich hab wirklich noch keinen Plan!
 
Habt ein schönes Wochenende!








Donnerstag, 13. Juni 2013

inside7 und ein kleiner Lagebericht

7button
zum Frühstück …
brauche ich unbedingt meinen Latte Macchiato!
***ich sammle …
Katzenfutter :-)))
***ich bin glücklich …
wenn es uns und den Fellnasen gut geht
***mir fehlt …
der Sommer
***bemerkenswerte Worte …
Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.”
Antoine de Saint-Exupéry (Der kleine Prinz)
***ich hasse …
Ungerechtigkeit
***
ein paar Pläne für den Rest der Woche …
einen 50. Geburtstag und unseren Hochzeitstag feiern
***
Kurzes Gesundheitsupdate:
Ich konnte in dieser Woche mit der Krankengymnastik anfangen
und ich merke auch, wie dringend ich sie benötige!
Die Beweglichkeit ist deutlich eingeschränkt und deshalb fällt mir
auch vieles noch schwer.
Mein Arzt sagt mir, ich soll geduldig sein …
Geduld – ein schwieriges Wort, so lange es um meine Gesundheit geht.
Es ist einerseits schön endlich mal zuhause zu sein, einfach nur mit einer Zeitschrift auf dem Balkon zu sitzen oder den Katzen zu zuschauen.
Ich kann noch kein Auto fahren und so laufe ich viel zu Fuß oder fahre mit dem Bus.
Und es macht mir nichts aus!
Anderseits nervt es mich auch langsam, auf Hilfe angewiesen zu sein.
Mir fehlt mein Blog, meine Blogrunde und natürlich fehlt Ihr mir!
Deshalb “verirre” ich mich auch wieder ans Laptop,
sonst versauere ich hier noch ;-)
***
Ab morgen soll das Wetter endlich besser werden.
Ich hoffe, auch in den Hochwassergebieten!
Die gezeigten Fernsehbilder machen mich täglich sprachlos
und ich hoffe, es ist keiner von Euch oder Euren Familien betroffen!

Mittwoch, 12. Juni 2013

Happy Birthday, kleine Motte

Unsere Imri wird heute ein Jahr!
IMG_2350_DxO

Ein paar Kittenfotos habe ich von Imris Pflegestelle bekommen,
mögt Ihr schauen wie sie sich entwickelt hat?
Ich finde, man erkennt sie sofort, oder?

Glory u Babies IMG_5020
(Mama Glorybee und die Geschwisterchen)


Fabius002327
(Papa Fabius)
2012_08_19 Imri_ IMG_6232
(13.08.12 – Imri - 8 Wochen alt)

Imrali u El Hiero 16.9.12 IMG_7073
(16.9.12 - Imri und Bruder El Hiero – 3 Monate alt)

Imrali u Honshu 16.9.12 IMG_7071
(16-09.12 – Imri und Bruder Honshu – 3 Monate alt)

2012_09_02 Imri_Asinara
(22.09.12 - Imri und Bruder Asinara – 3 Monate alt)

2012_10_07 Imri_IMG_7547
(07.10.12 – Imri – 4 Monate alt)

2012_11_01 Imri und Bruder Asinara
(01.11.12 - Bruder Asinara und Imri – 4,5 Monate alt)

2012_11_18 Imri_facebook02
(18.11.12 – Imri – 5 Monate alt)
***
Baba und Imri verstehen sich gut und es hat sich hier alles super entwickelt.
Klar, manchmal ist die kleine Motte dem “alten” Herrn ein wenig viel
– sie hat wirklich Hummeln im Hintern!
Aber sie lässt ihm seinen Freiraum und beschäftigt sich auch viel mit sich selber
oder belagert mich Smiley!
Und wenn ich dann sehe, wie sie sich putzen, dann weiß ich,
wir haben das richtige getan mit unserem “Einzelkater”.

Ich werde heute mal eine extra Portion Frischfleisch servieren, so als Festtagsschmaus!

Montag, 10. Juni 2013

Black & White [06/2013]

Diesmal sogar pünktlich,
mein Monatsfoto für Black & White.
Heute entführe ich Euch nach Ägypten:
2013_Projekt BlackWhite_Aegypten_Edfutempel(Ägypten – Edfutempel)
Es gibt viele beeindruckende Plätze, Ägypten mit seinen Tempeln gehört eindeutig dazu.
Irgendwann werden wir sicher noch einmal eine Nilkreuzfahrt machen und mit ganz anderen Augen durch die Kamera blicken als damals.
 

Sonntag, 9. Juni 2013

Google reader vs. Bloglovin’

Zum 1.Juli schließt der  Google reader seine Pforten.
Lange habe ich mich dem Thema verschlossen, ja ich gebe es zu,
ich hoffe, es passiert einfach nichts am 1.!
Die Wahrscheinlichkeit tendiert sicherlich gegen null,
deshalb habe ich mich entschlossen, mich bei Bloglovin’ anzumelden.
Importieren meiner Google-Liste erfolgte per Klick und es funktioniert einwandfrei.
Wer mich bisher mit dem Google-reader verfolgt hat und das weiterhin tun möchte,
der klickt einfach auf den Bloglovin’-Button in der Sidebar –fertig!

Samstag, 1. Juni 2013

sisterMAG

Die neue Ausgabe von sisterMag ist online!
Und es gibt wieder schöne Sachen zu entdecken,
ich sag nur, es geht nach: ITALIEN!
Wunderschöne Fotos, tolle Rezepte und dies und das.
Genau das Richtige für mich, vor allem gibt es auch einen Bericht über Bari.
Passend, wo wir dieses Jahr in Apulien unseren Urlaub verbringen werden.




P.S.:
Danke für Eure guten Wünsche!
Ich habe die OP gut überstanden und es verläuft alles bestens.
Nur tippen fällt schwer, deshalb nur ein kleines Lebenszeichen