Dienstag, 31. Dezember 2013

Tschüss 2013 …

Wie auch in den letzten Jahren(klick), gibt es gleich meinen persönlichen Jahresrückblick!

DAS WAR MEIN JAHR 2013

Vorherrschendes Gefühl für 2013?
So la la …
Im Grunde war es ganz in Ordnung, ein paar gesundheitliche “Störungen” und die letzten Wochen,
die einfach Kraft kosten.

2013 zum ersten Mal getan?
Einen Nähkurs besucht

2013 nach langer Zeit wieder getan?
Urlaub in Italien verbracht.

2013 leider nicht getan?
Golf gespielt – aber wenn mein Handgelenk mitspielt, gehen wir das in 2014 erneut an!

Der hirnrissigste Plan?
Zu glauben, dass ich nach der Hand-OP, nach 4 Wochen wieder normal mein Leben leben kann.

Die gefährlichste Unternehmung?
---

Die teuerste Anschaffung?
Meine neue Nähmaschine

(Un)wort des Jahres?
Groko

Zugenommen oder abgenommen?
Diesmal eindeutig zugenommen!
Kampf den Kilos ab 01.01.14!

Stadt des Jahres?
Düsseldorf – meine Heimat!

Haare länger oder kürzer?
weder noch

Kurzsichtiger oder Weitsichtiger?
Kurzsichtiger und deshalb auch wieder eine neue Brille!

Mehr Kohle oder weniger?
Alles wie immer

Mehr ausgegeben oder weniger?
weder noch

Mehr bewegt oder weniger?
Gleich wenig Smiley

Höchste Handyrechnung?
Dank Flatrate zahle ich immer das gleiche.

Krankenhausbesuche?
Leider zum Ende des Jahres wieder viel zu viele!
Und ich selber, würde in 2014 auch gerne verschont!

Getränk des Jahres?
Wie auch im letzten Jahr:
Radler – mit nem leckeren Stiegl-Bier!

Das leckerste Essen?
Auch wie 2012: Mein Geburtstags-4-Gänge-Menü auf dem Peternhof!

Most called Persons?
Der Weg nach Bayern Berlin ist weit, deshalb auch in diesem Jahr, meine Freundin Katrin.
Und bedingt durch die Demenz – meine Ma.

Die schönste Zeit verbracht mit?
… dem Gatten!
Zwei wunderschöne Urlaube versüßen einem manche harte Zeit im Jahr.
Und wenn die Fellnasen dann noch das ganze Jahr gesund sind, ist mein persönliches Glück fast perfekt.

Die meiste Zeit verbracht mit?
Zuhause mit Werner, Baba und Imri.

Song des Jahres?
Hmm, das ist schwer in diesem Jahr …

Hier meine persönliche Top 3:

CD (Album) des Jahres?
Ich habe, glaub ich, keine gekauft in diesem Jahr…

Blockbuster des Jahres?
---, 2013 war ich nicht einmal im Kino

Konzert des Jahres?
DAS HEIMSPIEL, der Toten Hosen in unserer Arena!

TV-Serie des Jahres?
---, bei dem ganzen Schrott im TV verzichte ich auf eine Antwort

Drei Dinge auf die ich gut hätte verzichten können?
- Bellas plötzlicher Tod

- meine Hand-OP

- der fortschreitende Verfall meiner Mutter

Nachbar des Jahres?
Rainer und Ruth - immer ein liebes Wort, immer ein Blick aufs Häusle und immer da, wenn man sie braucht.

Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Imris Einzug – heute kann auch Werner sich unser Leben ohne die kleine, lebhafte Motte nicht mehr vorstellen!

Das schönste Geschenk, das ich jemanden gemacht habe?
Auch dieses Jahr wahrscheinlich meiner Ma – es ist so schön zu sehen, wie sie sich an Kleinigkeiten erfreut.

Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Imri!

Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
„Wir schaffen alles zusammen”

Die größte Enttäuschung?
Blieb mir 2013 erspart

Die Erkenntnis des Jahres?
Es braucht nicht viel um glücklich zu sein:
Ein wunderbarer Ehemann, eine Handvoll “richtiger” Freunde und Gesundheit – keins davon kann man sich nicht kaufen und sind deshalb so wichtig für mich!

Beste Idee/Entscheidung des Jahres?
Nach Bellas Tod uns für einen Kumpel für Baba zu entscheiden!

Schlimmstes Ereignis?
Schlimm ist nur der Verlust eines geliebten Menschen, der ist uns erspart geblieben!

Schönste Ereignisse?
Unsere Urlaube in Süditalien und im Peternhof und Imris Einzug

Vorsatz fürs neue Jahr?
Mich selbst nicht aus den Augen zu verlieren

2013 war mit einem Wort?
gar nicht so schlecht Zwinkerndes Smiley

***
Ich hoffe, Euer persönliches Resümee fällt ähnlich positiv aus!

Donnerstag, 26. Dezember 2013

Frohe Weihnachten

Auch wenn das Weihnachtsfest bereits in den letzten Zügen liegt,
so wünsche ich all meinen Lesern und Verfolgern noch ein schönes Fest.
Ich hoffe sehr, dass Ihr es im Kreise Eurer Lieben verbringen und genießen konntet.
Wir haben turbulente Wochen hinter uns,
deshalb war und ist es hier auch so still!
Meiner Mutter geht es gesundheitlich nicht gut und
ein Krankenhausbesuch jagt den nächsten…
seit Hl. Abend ist sie wieder dort.
Uns ist, nach dem Tod von meiner Schwiegermutter im letzten Jahr am 3. Advent,
die Lust endgültig an Weihnachten vergangen
und nächstes Jahr verbringe ich Weihnachten am Nordpol oder auf dem Mond …
Wir haben zwar versucht die trüben Gedanken zu verdrängen,
aber so wirklich ist es uns nicht geglückt!
Deshalb gibt es in diesem Jahr hier auch keine Fotos vom Baum, vom Essen etc.
***
Anne hat trotz Weihnachtsstress ihren Gedankensplitter am gestrigen Tag hochgeladen
und nachdem dieser und der Freitags-Füller in den letzten Wochen ausgefallen ist,
bekommt Ihr heute ein paar Nach-Weihnachtliche Gedanken von mir:
7button
draußen …
sind Temperaturen wie an Ostern – gestern waren es frühlingshafte 14°C!
aus der Küche …
gab es Brassato, Rotkohl und Klöße (meine Mutter hatte sich so darauf gefreut!)
ich trug dazu …
eine graue Stoffhose und eine gemusterte Bluse
ich freue mich jetzt …
auf einen besseren Jahresanfang …, auch wenn ich es kaum glauben kann.
weise Worte …
Die kürzesten Wörter, nämlich "ja" und "nein" erfordern das meiste Nachdenken.
(Pythagoras von Samos)
im Flur …
liegen die Dinge, die mitgenommen werden müssen.
Humor …
Humor ist keine Gabe des Geistes, er ist eine Gabe des Herzens.(Ludwig Börne)
***
Ich hoffe, wir lesen uns die Tage nochmal ….
ansonsten versuche ich es wie Imri zu machen:
20131225_143655

Sonntag, 8. Dezember 2013

Blogging 4 Charity

Bei Anne habe ich gerade von der tollen Charity-Aktion von bonprix gelesen!
Kinder-Hospiz Sternenbrücke
Seit 2003 hilft die Sternenbrücke Kindern, Jugendlichen und seit 2010 auch jungen Erwachsenen bis zu einem Alter von 27 Jahren mit verkürzter Lebenserwartung, ein würdevolles Leben bis zu ihrem Tod führen zu können.
Weitere Informationen:
www.sternenbruecke.de

Durch das einfügen dieser Sternenkugel unterstützt bonprix das Kinder-Hospitz mit
50€ pro mitmachendem Blog

Alternativ könnt Ihr auch die
“Tirupur School for the deaf (bonhelp)”
(In der Tirupur School for the deaf leben zur Zeit 350 gehörlose Kinder aus sehr armen Familien, einige Waisen oder Halbwaisen. In der Schule lernen die Kinder als erstes die Gebärdensprache lesen und schreiben und bekommen die gleiche Ausbildung, wie in anderen Schulen.
Weitere Informationen:
www.bonhelp.de)
unterstützen!

Vielleicht ist es auch was für Euch und Euren Blog!
Es kostet Euch nur einen Moment Zeit und eine Registrierung …
***
Antoine de Saint-Exupery»Die schönste Freude erlebt man immer da, wo man sie am wenigsten erwartet.«
***
Ich wünsche Euch allen einen wunderbaren 2. Advent!

Mittwoch, 4. Dezember 2013

Inside7 --- zu mehr komme ich momentan wohl nicht!


7button
vorgestern…
habe ich mich für einen kleinen Patchwork-Kurs angemeldet.
eines meiner Lieblingsdinge ist…
meine Sofa-Kuscheldecke
sehr lecker…
wenn es so richtig kalt ist, ist doch ein Eintopf, oder?
mir fehlt…
die Sonne! Kaum war es zwei Tage schön, ist es heute wieder grau-in-grau
rein rechnerisch…
habe ich die Hälfte meines Lebens schon gelebt
aufgeschoben…
wird jedes Jahr die Steuererklärung! Ich hasse es, die Dinge zusammen zu suchen.
ich werde gleich…
mein Strickzeug rausholen und vor dem Kaminofen Platz nehmen!
***Herrje, die Zeit rast!
Mittlerweile ist nicht schon Dezember, sondern wir nehmen auch schon Kurs auf den 2. Advent!
Meine Deko ist in diesem Jahr sehr, sehr minimalistisch!
Gestern habe ich es noch geschafft, meinen Lichterbogen aus dem Keller zu holen,
aber der Großteil liegt immer noch auf dem Dachboden und wird wohl nicht mehr zum Zug kommen --- fürchte ich!
Irgendwie bin ich noch gar nicht in Weihnachtsstimmung,
dafür schlage ich mich erneut mit einer Erkältung rum!
Ich muss unbedingt etwas für mein Immunsystem tun …
Jemand einen Tipp, außer Echinacea?
***
Noch schnell ein Foto …
IMG_3563_DxO
Passt auf Euch auf!