Samstag, 1. März 2014

Alles für die Katz #5

Wie versprochen gibt es am Anfang des Monats unseren Kater, Baba und in der Monatsmitte unsere Imri.

IMG_3748_DxO_DxO_3

Der Einzug meines Seelenkaters liegt ziemlich genau 4 Jahre zurück.
Wer neu hier ist und ein wenig nachlesen möchte der klickt hier.

***

Kleines Update zu dem Krankheitszustand unserer Imri (und vielleicht hat jemand von Euch noch eine zündende Idee!?):

Angefangen hat es vor 1,5 Wochen, als ich feststellte, dass Imri eine geschwollene Unterlippe hatte.
Der Besuch in der Tierklinik brachte uns nicht weiter, man vermutete einen Insektenstich und gab Antihistaminikum.
Am nächsten Tag erfolgte bei unserem TA noch eine Cortisonspritze.
Mittlerweile ist die Lippe wieder völlig ok.
Aber Imri hat innerhalb von einer Woche 500g abgenommen, sie hat einfach das Fressen eingestellt!
Egal was ich ihr anbiete, max. schnuppern oder 1 TL fressen und das war es Trauriges Smiley.
Kein Thunfisch, kein Frischfleisch, kein Junkfoof (Trofu/Felix) …

Wir können jetzt einen Darmverschluss ausschließen, warten auf das Ergebnis des Blutbildes was wir am Montag erfahren werden.
Ansonsten hat sie weder Fieber, sie kötzelt nicht, noch liegt sie apathisch rum, sie spielt auch, wenn auch verhaltener als sonst.
Ich kann keine Schmerzstelle feststellen, das Röntgenbild zeigt Luftmassen um den Darm …

Sollte das alles nichts nützen, wäre die letzte Möglichkeit eine OP … ich weiß echt nicht mehr weiter und bin unendlich traurig ihr nicht helfen zu können!

Kommentare:

  1. Das ist wirklich seltsam. Wenn sie Schmerzen hätte, würde sie sich bestimmt zurückziehen, oder? Hoffentlich kann man an den Ergebnissen des Bluttests etwas erkennen und Imri gut und schnell behandeln. Meine Daumen sind fest gedrückt.

    Liebe Grüße, Tina

    AntwortenLöschen
  2. wie ist es denn mit dem üblichen Frauenkram....Bei Anuschka haben wir von der Gebärmutterentzündung auch nichts gemerkt

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Andrea,
    das ist ein sagenhaft schönes Portrait Deiner Katze. Unsere Katze frisst zur Zeit auch sehr sehr schlecht. Ich hoffe einfach, dass sich das wieder gibt. Ich sende Dir / Euch positive Energie.
    Viele Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
  4. Hmmm, das ist wirklich seltsam mit Irmi - hoffentlich sind es nicht die Nieren, das war bei meiner alten Katze der Fall (hast du eine Blutuntersuchung machen lassen?)...
    Das Portraitfoto von Baba ist toll !
    LG und ein schönes Wochenende,
    Netty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir warten noch auf das Ergebnis vom BB und hoffen auf mehr Informationen!

      LG
      Andrea

      Löschen
  5. Dieser Blick da kann man ja nur dahin schmelzen.

    Na, hoffentlich bleiben ihr langwierige Untersuchen erspart. Es ist so frustrierend, wenn man so gar nicht helfen Kann.

    Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin einfach hilflos und ausgeliefert, man muss dem TA einfach vertrauen

      Löschen
  6. Ein ganz wundervolles Foto von eurem Baba.
    Für Imri kann ich euch nur die Daumen drücken und hoffen, dass sie schnell wieder gesund wird.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht dir
    Arti

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Andrea,

    das ist ein sehr schönes Foto von deinem Baba; er schaut richtig lieb und verschmust aus! Schade, dass es deiner Imri momentan so schlecht geht. Da wir keine langjährigen Katzenbesitzer sind, kann ich dir leider keine Tipps oder Hilfe geben. Aber ich weiss, wie sehr solch ein Problem uns Katzenliebhaber beschäftigt und an den Nerven zehrt. Sind doch unsere Samtpfoten wie die eigenen Kinder ;)

    Dankeschön und liebe Grüsse kalle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau das ist er ... lieb und verschmust!

      Löschen
  8. Hallo Andrea,
    oh, du Arme. Kann gut nachvollziehen, wie hilflos du dich fühlst. Habe leider überhaupt keine Idee, was es sein könnte.
    Wir haben bei Mia auch ewig herumgerätselt was mit ihr los ist, als sie sich bereits als Kitten anfing ihr Fell vom Leib zu kratzen. Tierärzte konnten trotz vieler Untersuchungen, Entnahmen von Proben und allen möglichen Therapien nicht helfen. Die meisten Medikamente verträgt sie nicht, es verschlimmert alles noch. Die dritte Tierheilpraktikerin hat dann herausgefunden dass sie unter einem eosinophilen Granulom leidet, das war Ende letzten Sommer, also nach 6 Jahren. Mit homöopathischen Mitteln haben wir es jetzt ganz gut im Griff (bis auf ihren dauerentzündeten Mund). Und seit einem Jahr markiert nun Emma im Haus. Sie fing damit an, nachdem eine fremde Katze in unseren katzensicher eingezäunten Garten eingedrungen ist und ein Kampf stattgefunden hat. Da konnte der Tierarzt auch nicht helfen und die Tierheilpraktikerin probiert geduldig immer wieder etwas Neues aus. Es ist besser geworden, aber manchmal bin ich echt am verzweifeln wenn ich immer wieder ihre Pfützen finde…
    Ich drücke euch die Daumen, dass ihr möglichst bald herausfindet, was Irmi fehlt und ihr rasch helfen könnt.

    Sei ganz lieb gegrüßt
    Uschi, die euren Baba ganz bezaubernd findet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und wie ist es mit Bachblüten?? für Klarheit und Reinheit

      einen Versuch ist es Wert

      LG vom katerchen

      Löschen
    2. sie bekommt auf jeden Fall 2 homöopathische Mittel zusätzlich ...

      Löschen
    3. Ja Uschi, an ein EG hatte ich auch schon mal gedacht, bei der Lippe ... habe dazu gelesen, dass Lachsöl gut ist.
      Aber da macht Ihr auch gut was mit ... arme Mia!

      Löschen
  9. Sehr süßes Miezentier! Schade, dass die andere krank ist, aber ich weiß leider auch keinen Rat :(

    AntwortenLöschen
  10. vielleicht hat sie probleme mit einem zahn, dem zahnfleisch oder dem kiefer? es reicht schon wenn ein feiner splitter oder ähnliches zwischen den zähnen steckt und das fressen wird zur qual. ist ein kieferröntgen gemacht worden? die dicke lippe könnte ja auch von einer entzündung im mundbereich hergerührt haben.
    ich höffe, es geht eurer imri bald wieder gut!

    lieben gruß,
    susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zähne und Zahnfleisch sehen gesund aus, Kieferröntgen haben wir noch nicht ... wäre aber eine Idee.

      Heute morgen hat sie immerhin schon3 Hähnchenmägen und ein paar Trofukrümel gefuttert, mehr als die letzten Tage!

      Löschen
  11. Ein so schönes Bild von Deinem Baba ... Und für Deine Imri halte ich beide Daumen! Ich weiß, wie man da mitleidet ... Da man helfen möchte und doch hilflos daneben steht.
    Für Kalle habe ich es erst heute geschafft, den Post zu schreiben ... Dafür kommen einige Babybilder von unserer Fanny.

    Herzliche Sonntagsgrüßle von Heidrun

    AntwortenLöschen
  12. Du musst unbedingt zusehen das Deine Katze das Fressen nicht ganz einstellt. Bei Katzen entgleist sonst der Stoffwechsel und sie ist nicht mehr zu retten. Beim Tierarzt gibt es Nutrical-Paste. Das Zeug hat viel Energie, Nährstoffe, Vitamien usw. Das musst Du notfalls erst einmal zwangsweise in die Katze bekommen. Meistens geht das auch, wenn mans ans Mäulchen oder auf die Pfoten schmiert. Die Katze leckt sich das dann ab. Oft bekommen sie davon auch wieder Appetit. Du sollest ihr alles mögliche zum Fressen anbieten. Auch selbstgekochtes Huhn usw. damit sie wenigstens ein bisschen isst.

    LG und alles Gute für Deine Mieze
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp, Susanne!
      Hab gestern noch Reconvales bestellt, ich glaub das ist so ähnlich wie die Paste.

      Löschen
  13. Ein ganz ganz wundervolles Foto von deinem Baba, liebe Andrea.:-)
    Schlimm, wenn Mieze so krank ist und auch der Tierarzt wohl nicht so richtig weiter weiß, was die eigentliche Ursache ist.
    Du hast ja schon den Tipp bezüglich Zähne oder Kiefer bekommen, woran es noch liegen könnte und so manche Erkrankung hat ja in der Tat mit den Zähnen zu tun. Lass dies einfach noch mal abklären.

    Ich wünsche Imri, dass sie bald wieder ganz gesund wird.

    Liebe Grüße und einen schönen Faschingssonntag wünsche ich dir
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Morgen wissen wir hoffentlich einfach mehr ... ich halte Euch auf dem Laufenden!

      Löschen
  14. Hallo Andrea, ich hoffe Ihr bekommt das mit Imri wieder in den Griff. Es ist so schlimm wenn die Kleinen leiden. Wir mussten leider letzten Sonntag unsere kleine Maggie einschläfern lassen. Sie hatte einen wahnsinnig schnell wachsenden Tumor. Sie fehlt mir unendlich...
    Viel, viel Glück für Euch !
    Liebe Grüße, Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab es heute im Bup gelesen und es tut mir unendlich leid!
      Es ist so schlimm, wenn man hilflos daneben steht.
      Wie geht es Maggis Schwester? Sie sucht sie doch bestimmt...

      lass dich drücken!
      Lg Andrea

      Löschen
  15. Das ist ein wunderschönes Foto von Baba. Das könnte ich immer wieder anschauen.

    Bei der Irmi habe ich auch gleich an Zähne gedacht. Die Schwellung an der Unterlippe könnte daher rühren, dass sie sich den Schmerz "wegkratzen" wollte. Ich drücke die Daumen, dass der Tierarzt ihr helfen kann.

    Liebe Grüße,
    Vera

    AntwortenLöschen
  16. Ein fantastisches Foto von Deinem Seelengefährten.
    Ich hoffe, das andere Kätzchen ist nicht ernstlich krank und erholt sich wieder. Leider können unsere Vierbeiner uns nicht mitteilen wo der Schuh drückt. So tappt man immer besorgt im dunkeln und ist auf die Erfahrung eines Tierarztes angewiesen.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  17. Gute Besserung für die Kleine!
    LG Gitte

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Andrea,
    was für ein wunderschönes Katzenportrait, eine ganz herrliche Mieze, sehr ausdrucksstark.
    Das mit der kranken Mieze tut mir sehr leid und ich hoffe und wünsche euch allen, dass ihr geholfen werden kann und es bald wieder gut geht!
    Liebe Mittwochsgrüße
    moni

    AntwortenLöschen
  19. Ein wunderschönes Bild von Deinem süssen Baba!
    Ich wünsch Dir viel Kraft und Deiner Katze Gute Besserung. Manche Krankheiten sind echt nicht so leicht zu erkennen und ich hoffe, dass ihr es schafft, dass es ihr bald wieder besser geht.
    lg Sandra

    AntwortenLöschen
  20. Baba, kleiner Träumerle <3

    Ich schätze einmal, dass Irmi vielleicht etwas Schmerzen beim Futtern durch die Lippe hatte. Somit könnte es sein, dass sie die Schmerzen mit dem Futter in Verbindung gebracht hat. Futtert sie denn inzwischen wieder besser?

    LG
    Marlene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Möglich wäre es.
      Leider frisst sie immer noch recht schlecht und nur Junkfood ... überhaupt kein Frischfleisch, was sie sonst so geliebt hat

      Löschen

Lieben Dank, dass Du Dir Zeit für mich genommen hast!