Donnerstag, 26. März 2015

[Gedankensplitter] Die Gedanken kreisen immer noch…

Ich habe gestern meine Zeit beim Arzt und auf der Couch verbracht, deshalb gibt es erst heute Annelies Lückentext:

7button1

Wünsche… habe ich keine materiellen, aber ein klein wenig mehr Gesundheit, das wäre schon schön.

große Angst… in ein Flugzeug zu steigen, habe ich trotz des Unglücks der GW-Maschine nicht.

der Alltag… frisst einen manchmal auf und kleine Ausflüchte sollte man sich genehmigen.

Sushi essen… steht nicht auf meinem Speiseplan.

gut zu wissen… das es bei uns heute Kaiserschmarrn geben wird.

am Abend…kuscheln wir uns mit den Katzen auf’s Sofa und genießen die Freizeit.

zuletzt gesprochen…hab ich mit Werner, bevor er aus dem Haus ging.

***

Ich bin immer noch über den Absturz der GW-Maschine geschockt!
Eine Freundin fliegt bei GW und bis sie sich gemeldet hat, war mir ganz anders …

Natürlich passieren solche Unglücke, aber oft sind sie “weit weg”.
Mein letzter Flug war auch mit GW, der kleine Sohn einer Freundin wird am Wochenende in eine GW steigen um seine Großeltern in Köln zu besuchen. Zwangsläufig kommen komische Gedanken auf.
Tagtäglich passieren so viele Unfälle auf den Straßen und Autobahnen, aber ein Flugzeugabsturz trifft einen ganz anders.

Und es zeigt einem wieder auf, dass nichts unendlich ist und wir das Leben jeden Tag genießen sollten, als wäre es das Letzte was wir tun …

Kommentare:

  1. Mehr Gesundheit würde ich mir auch wünschen, und Kaiserschmarrn ... hätte ich jetzt auch Appetit.
    So ein Flugzeugabsturz ist ja viel seltener als diese grausamen Autounfälle, aber da sie irgendwie eine andere Dimension haben, berührt einen das extrem. Allerdings habe ich vor Autobahnen Angst wie ..., auch wenn ich gar nicht selbst dann fahre. Was da alles passiert ... übel.
    Liebe Grüße!
    Linda

    AntwortenLöschen
  2. Auch an mir ging das Unglück nicht spurenlos vorbei, da ich in letzter Zeit auch nicht gerade mit Gesundheit bedacht war, versuche ich in jedem neuen Tag das Besondere zu sehen, wie das Kuscheln mit Pubsi oder auch eine Vorfreude auf etwas leckerem..Komm bald wieder auf die Füsse!
    Liebe Genesungsgrüsse zu dir schicke
    Britta

    AntwortenLöschen
  3. genau so ist es, leider und dann tut es weh, aber das Leben geht wieder weiter, sei gegrüßt, Klaus

    AntwortenLöschen
  4. genau so ist es, leider und dann tut es weh, aber das Leben geht wieder weiter, sei gegrüßt, Klaus

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Andrea,
    gerade höre ich in den Nachrichten, dass der Co-Pilot die Maschine absichtlich abstürzen ließ.... unfassbar, wenn das stimmt.
    Kaiserschmarrn esse ich auch sehr gerne und Abends auf dem Sofa kuscheln... das ist ein Muss.
    Weiterhin gute Besserung!!

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  6. Kaiserschmarrn hört sich großartig an, da hätte ich auch mal wieder richtig große Lust drauf. :)
    Und bzgl. GM-Absturzes. Ich habe nicht gehört, dass der Pilot die Maschine absichtlich abstürzen ließ. Hier wird gemunkelt, dass der Co-Pilot kurz aus dem Cockpit raus ist und nicht mehr rein kam. Am Ende hätte er sogar versucht, die Tür einzutreten. Zumindest wurden die Geräusche auf der Blackbox so gedeutet. Aber: Man ist sich nicht sicher - hätte die Informationen aber von der New York Times. Hmm, ich weiß nicht so recht, was ich denken soll, aber kann gut Deine Gefühle nachvollziehen. Aber trotz der schlimmen Ereignisse wird das Flugzeug auch weiterhin eines der sichersten Verkehrsmittel sein. Ich denke, das dürfen wir nicht vergessen... :(

    Viele liebe Grüße von Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. wenn so etwas passiert, dann kommt man immer ins GRÜBELN.
    ALLES GUTE vom katerchen mit einem LG von hier

    AntwortenLöschen

Lieben Dank, dass Du Dir Zeit für mich genommen hast!