Freitag, 24. April 2015

[Gedankensplitter] und keine Zeit für die virtuelle Welt

Die Woche ist schon wieder so schnell an mir vorbei gezogen, private Termine, Überstunden im Büro, gestern ein fauler Wellnesstag mit zwei Freundinnen und schon ist die Woche vorbei.

Früher hätte es mich gestresst, dass ich nicht gebloggt habe, heute ist es einfach so wie es ist …
Blogge ich vielleicht nächste Woche wieder ein wenig mehr Smiley

***

Nun geht es aber erst mal zu Barbaras Freitags-Füller

# 317

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b

 

1.   Anrufbeantworter  sterben sicher bald aus, jetzt wo sowieso jeder ständig durch ein Handy zu erreichen ist.

2.   Der beste Erdbeerkuchen gibt es in Düsseldorf bei Café Heinemann (und auch die besten Champagner-Pralinen!).

3.   Es ist noch  Sonnenbrand von meinem gestrigen Wellness-Sauna-Tag übrig.

4.   Wenn ich Socken anhabe, tut es besonders weh .

5.   Ich häng selten in der Warteschleife.

6.   In unserem Land  ist auch nicht alles perfekt.
 
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Restaurantbesuch (wenn es zeitlich klappt) , morgen habe ich das Spiel meiner Fortuna gegen 1860 geplant und Sonntag möchte ich mich heute noch nicht festlegen!

Kommentare:

  1. Bloggen oder nicht Bloggen soll ja kein Streß sein. Aber ich kenne das Gefühl auch. Ich denke auch immer noch, ich habe noch nicht gebloggt, wenn es denn so ist ... ;-) Ich hoffe, ich lerne das auch noch, daß ich auch mal nicht blogge, ohne mich blöd zu fühlen.
    Ein schönes Wochenende für dich!
    Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auszeiten können so schön sein und Zwang hat man im realen Leben schon häufig genug ...

      Löschen
  2. Hach ja, Heinemann! Die haben so tolle Sachen. :D

    Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir,

    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gell ... hmmm, ich glaub ... nächstes Wochenende fahr ich mal hin :-)

      Löschen
  3. Ich finde, es ist durchaus legitim, auch ab und zu mal nicht zu bloggen. Wir dürfen auch mal andere Sachen machen und Bloggen soll in erster Linie Freude machen und nicht in Zwang ausarten. Ich habe ja ziemlich genau ein Jahr pausiert und merke, das hat mir sehr gut getan. Jetzt bin ich wieder mit großer Freude dabei und immer wieder habe ich Gedanken wie: „Oh, das musst Du unbedingt bloggen". Deswegen habe ich mich auch seit jeher für einen bunten Blog entschieden und nicht nur für ein Thema, weil das selbst für mich mit Sicherheit schnell langweilig werden würde.

    Und was auch noch dazu kommt ist ja die Möglichkeit des Feed-Abos. In meinen Augen eine großartige Erfindung, um nichts zu versäumen.

    Jetzt wünsche ich Dir ein großartiges Wochenende und schicke Dir viele liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohne meine Feed-Abos wäre ich aufgeschmissen :-)

      Löschen

Lieben Dank, dass Du Dir Zeit für mich genommen hast!