Samstag, 9. Mai 2015

[Projekt] Zitat im Bild

Guten Morgen liebes Bloggerland,

nachdem ich es letzte Woche nicht geschafft habe, gibt es heute wieder in Bild für Novas Projekt.

2015_05_09_ Zitat im Bild_
(Italien, Gardasee, Garda Uferpromenade)


Hintergrund für diesen Spruch, in dieser Woche:
Ich hatte letzte Tage Besuch von einer ehemaligen Mitarbeiterin, deren Sohn an Krebs erkrankt ist.

***

Habt ein schönes Wochenende!

Kommentare:

  1. Oh liebe Andrea, das ist nicht schön zu lesen und wirklich traurig. Da werden sie sicherlich jeden Anker der Hoffnung aufgreifen und ich kann nur mithoffen das es eine Genesung gibt der der Krebs geheilt werden kann.

    Kein Wunder dass du somit auch diese Worte gewählt hast, denn sie sind so wahr und du hast ihn zusammen mit dem schönen Foto zu einem wundervollen Zitat im Bild gestaltet. Ich danke dir dafür und wünsche alles Liebe und Gute.

    Herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was will man auch sagen, um Mut zu machen? Ich finde das, gerade bei Krebs immer wieder besonders schwer....

      LG
      Andrea

      Löschen
  2. one hoffnung....trostlos!
    ohne anker....endlos!
    herzlich pippa

    AntwortenLöschen
  3. Wer glaubt findet in der Bibel ganz viele Stellen, die Mut, Hoffnung und Kraft geben. Ein Buch NICHT nur für die Schublade oder in Krisenzeiten.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht dir
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber meist wird dieses Buch oder eine Kirche nur in Krisenzeiten aufgesucht ... , aber jeder so wie er mag oder es benötigt!

      LG
      Andrea

      Löschen
  4. Moin moin mein liebes Annchen,
    puhhhh.... komm gerade aus der Küche. Hab den Schokikuchen gebacken, schon das zweite Mal *gg Ich muss sagen is wirklich lecker! Den ißt sogar mein Schatz!!!!!!! Her hat *zunehmen* von mir verordert bekommen, mönsch er ist son Hemd und ich??? Naja... Dabei essen wir täglich das gleiche, nur ich morgends zwei Knäckebrote mit haudünnem Käse und Gurkenscheiben mehr... Wie ungerecht das Alter doch ist. Mit den Wechseljahren hab ich so zugenommen *grrrrrrrrrrr
    Dein Foto past wunderschön zu deinem Spruch!
    Der Anker erinnert mich auch an den Spruch: Liebe, Hoffnung, Glaube!
    Ohne diesen drei Wörtern wäre das Leben sinnlos.
    Meine Liebe, ich wünsche dir ein Wochenende voller Glückseligkeiten!!!
    Liebe Grüße von mir zu dir schicke
    Britta
    (P.S. Gern geschehen!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schokikuchen ist wirklich fein und geht immer :-)

      LG
      Andrea

      Löschen
  5. Hallo liebe Andrea,
    ein junger Mensch, der erkrankt ist, sucht hoffentlich den Glauben und nimmt ihn als Anker und Halt.
    Ein sehr schönes Zitat und Bild.
    Viele lebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hauptsache er verliert den Mut nicht ...

      Löschen
  6. Die Hoffnung darf niemals untergehen, eine sehr schöne Thematik die durch einen starken Anker getragen wird... Liebe grüße zu dir und ein schönes Wochenende wünsche ich, die Celine

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Andrea,

    das, was ich hier lese und was Dir Anlass für dieses Zitat gibt, tut mir sehr leid. Hoffnung ist hier ganz ganz wichtig und ohne sie hätten wir so manchen Kampf schon verloren. Hier brauchen alle Angehörigen und der Betroffene diesen Anker, um nicht davon getragen zu werden. Ich wünsche von ganzem Herzen alles Gute.

    Viele liebe Grüße von Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe leider auch schon zu viele mit Krebs gehen sehen, da fällt Glaube und Hoffnung manchmal schwer ..

      Löschen
  8. Liebe Andrea,
    das ist besonders schwer zu ertragen, wenn ein Kind heimgesucht wird von dieser schrecklichen Krankheit. Und natürlich berechtigt hier Hoffnung zu haben, da die Medizin immer weitere Fortschritte gemacht hat. Ich sage dies aus nächster Nähe, da sowohl in der Familie als auch einige im Freundeskreis mit Krebs erkrankt sind. Ein wertvoller Spruch und der Anker als Symbol passt.

    Hab' trotzdem ein schönes Wochenende!
    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es kommt halt immer auf die Art an und wann er erkannt wird, da hast Du recht, liebe Heidrun.

      Löschen
  9. Hallo liebe Andrea,
    es ist immer wieder schrecklich wenn jemand von dieser schlimmen Krankheit heimgesucht wird.
    Dein Zitat ist so wahr, gerade in dieser Zeit benötigt man sehr viel Hoffnung und Kraft.

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende ...
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  10. Wie wunderbar doch dein Bild zu dem Spruch ist. Man sollte echt nicht die Hoffnung verlieren. Ohne sie ist man verloren.

    Ein schönes Wochenende wünscht dir
    Paula

    AntwortenLöschen
  11. Ein wunderschönes Bild und ein sehr berührendes Zitat...
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße,
    LG, Michaela

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Anne,
    es ist nie einfach die richtigen Worte zu finden für einen Menschen mit diesem Schicksal. Was für den einen hilfreich ist, empfindet ein anderer nur als leere Worte. Ich verlor auf diese Weise meine Mutter und sie wollt nie über diese Sache sprechen oder sich trösten lassen.
    Hoffnung auf die eine oder andere Art sehr wichtig und kraftvoll. Ein schönes Zitat im Bild.
    Wünsch dem Sohn das Allerbeste und viel Kraft und Zuversicht.

    Liebe Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen

Lieben Dank, dass Du Dir Zeit für mich genommen hast!