Montag, 10. August 2015

[Heimat] Düsseldorf #3 - Itter

Bereits im Mai hatte ich die Idee, meine freien Tage sinnvoll zu nutzen und meine Heimatstadt zu erkunden.
Der gute Vorsatz verschwand wieder, durch verschiedene Umstände.
Erst der Gips, dann Urlaub, jetzt hatten wir mal zusammen frei und haben den Tag anders genutzt oder es das Wetter passte einfach nicht (zu nass, zu heiß).

Aus den Augen verlieren, möchte ich das Thema trotzdem nicht und deshalb fange ich heute mit dem kleinen Stadtteil Itter an, den ich noch im Mai besucht habe.

***

Itter, liegt im Süden Düsseldorf, zwischen Himmelgeist und Reisholz und hat keine wirkliche Infrastruktur.
Außer Bauernhöfen und Eigenheimen gibt es nicht viel bis gar nichts zu erkunden.

Eine kleine, katholische Dorfkirche (St. Hubertus) aus dem 12. Jahrhundert gibt es auch hier:

P1020298

P1020287

Ein paar Meter weiter, zwischen Straße und Pferdekoppeln findet sich eine, ja wie nennt man diesen Rückzugsort (? vielleicht fällt mir der richtige Name später noch ein oder Ihr bringt mich auf die Sprünge!)
zum Gedenken, an die Verstorbenen der Gemeinde im 1. und 2. Weltkrieg.

P1020295

P1020299

P1020297

 

Ich saß schon wieder im Auto und entdeckte noch dieses Fenster, mit dem Symbol meines Heimatvereins Zwinkerndes Smiley

P1020296

Ich habe irgendwann gelesen, dass es sogar einen Weinbauern in Itter geben soll , der ein paar Flaschen des Itter-Zwitters erzeugt.
Leider habe ich ihn bisher nicht gefunden, aber ich bleibe dran – mich interessiert es doch selbe, wie ein Wein aus einer Altbierstadt schmecken mag.

***

Bei meiner Düsseldorf-Recherche bin ich auf verschiedene Führungen gestoßen, die sich sehr interessant anhören.
Leider passten die Termine noch nicht, aber ich werde auf jeden Fall an der ein oder anderen teilnehmen und bin jetzt schon gespannt, was ich dabei über meine Heimatstadt lernen werde.

 

Kommentare:

  1. Hallo liebe Andrea,

    schöne Fotos hast Du uns mitgebracht - vielen Dank dafür. Manchmal muss man gar nicht weit weg gehen, um Neues und Schönes zu entdecken. ;-)

    Viele liebe Grüße zu Dir,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Bilder hast Du gemacht! Meinst Du Wege- / Flurkreuz oder Bildstöckchen? So kenne ich sie.

    Bei uns ist aus den gleichen Gründen auch noch nichts aus dem Vorhaben geworden, Andrea, Du bist nicht allein. :) Aber die Stadt läuft uns ja nicht weg. Ich finde es immer wieder faszinierend, wie vielseitig Düsseldorf ist. Das ahnt niemand, der immer nur zum Shoppen zu uns kommt.

    Hab einen schönen Abend,

    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ist es!
      Ich freu mich schon auf Deine Sicht auf unsere Heimat.

      Löschen
  3. ach ja, ich hab auch noch das eine oder andere schloss zu besichtigen ...
    dieser stadtteil ist ja noch richtig ländlich! bei uns heißen die bildstöcke marterl. :)
    lieben gruß, susi

    AntwortenLöschen
  4. Moin liebe Andrea,
    es ist oft so.... das Schöne liegt direkt vor unserer Haustür und was machen wir... wir verreisen.
    Einen kleine Eindruck von den Düsseldorfer Schönheiten hab ich nun gesehen, vielleicht zeigst Du uns bald wieder etwas schönes.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Biggi, nächste Woche geht es bereits weiter mit meiner Düsseldorf-Serie.

      Lg
      Andrea

      Löschen

Lieben Dank, dass Du Dir Zeit für mich genommen hast!