Freitag, 4. September 2015

[Gedankensplitter] TGIF … Woche rum, endlich!

Entschuldigt, dass ich mich schon wieder so rar mache!
Aber ich hatte eine anstrengende Woche im Job und so wird es leider auch weiter gehen.
Neben Urlaubsvertretung ist jetzt auch noch Krankenvertretung angesagt, quasi 3 Mitarbeiter vertreten, plus meinen Job!
Ich versuch es mit Fassung zu tragen, ändert ja auch nix …, aber so 10 Stundentage hauen dann doch rein und Lust hab ich dann abends auch nicht mehr groß!

Also, keine Sorgen machen, wenn ich hier momentan nur zum Wochenende aufschlage (vielleicht schaffe ich es ein paar Beiträge vorzubereiten, dann könnt Ihr wenigstens Düsseldorf und Berlinfotos schauen).
Der Wochenendeinläuter bleibt für mich Barbaras Freitags-Füller. Leider nimmt die Teilnehmerzahl doch ab und ich befürchte, dass Barbara ihn vielleicht doch zum Jahreswechsel einstellt.
Deshalb schnell einen Beitrag verfassen und verlinken, vielleicht trifft meine Ahnung ja auch nicht ein.

***
# 336
6a00d8341c709753ef011570569c3f970b
 


1.   Gestern habe ich  die ersten Spekulatius im Supermarkt entdeckt (aber noch ganz dezent beim Gebäck).
2.   Der restliche Süßkram soll noch auf sich warten lassen.
3.   Für den Herbst habe ich mir einen tollen Jersey ausgesucht, freu mich schon aufs Shirt.
4.   Da gab es nichts gründlich zu überlegen.
5.   Meine Nachbarn  passen immer auf die Fellnasen auf.
6.    Einen Rotwein kann man auch gut trinken.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf _______, morgen habe ich  _______ geplant und Sonntag möchte ich_________ habe ich noch nichts geplant und lass mich überraschen.
***
Fotos gibt es Häppchenweise, heute welche aus Potsdam:
SAM_0076_zuschnitt
SAM_0087_Zuschnitt
SAM_0084_Zuschnitt
SAM_0085_Zuschnitt
SAM_0089
SAM_0083_Zuschnitt
SAM_0097_Zuschnitt
SAM_0098_Zuschnitt
SAM_0099_Zuschnitt
Ich muss sagen, Potsdam hat ganz zauberhafte, kleine, individuelle Geschäfte, wenn man die Nebenstraßen oder im Holländischen Viertel läuft.
 
 






















Kommentare:

  1. Totales Verständnis! Bei uns sieht es ähnlich aus. Mein Mann arbeitet nur noch im 6-Tage-Rhythmus.... Auch bei meinem Job spüre ich, dass Leute wegrationalisiert sind!

    Um so mehr freue ich mich über die Potsdam-Bilder. Da werden Erinnerungen wach. Es sind inzwischen bestimmt 16 Jahre her, dass wir Potsdam besuchten. Es waren damals noch überall Baustellen in den verschiedenen Vierteln. Und ich denke mir, dass es jetzt fertiggestellt dort fantastisch aussehen muss.

    Ich wünsche Dir einen schönen Abend.

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heidrun, meiner momentan 12 Tage durch, 2 Tage frei - auch kein Zuckerschlecken!
      Aber man muss einfach froh sein, überhaupt einen guten Job zu haben.

      Ich kannte Potsdam vorher nicht, aber es ist wirklich hübsch.
      Bilder vom Schloss folgen noch ...

      LG
      Andrea

      Löschen
  2. Das sind wirklich zauberhafte Bilder, da würde es mir auch gefallen, und das kleine Auto würde ich auch gleich nehmen.
    Ich hoffe, es wird nicht zu schlimm mit deinem Job, das ist doch verständlich, wenn du dann keinen Nerv und keine Lust mehr auf Bloggerland hast.
    Liebe Grüße Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ich fand es so passend - einen kleinen Fiat 500 vor einer ital. Kaffeebude :-)
      Mir würde der kleine Flitzer auch gefallen, so wie er da steht.

      Löschen
  3. Hallo liebe Andrea,
    da hast Du wirklich eine heftige Woche hinter Dir.
    Deine Fotos von Potsdam sind soooo schön. Ich könnte gleich hin fahren. Ist ja nicht ganz so weit dahin von mir aus.
    Ich wünsche Dir ein ganz entspanntes und ruhiges Wochenende.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, von Dir aus, ist es wirklich um einiges näher - aber man kann nicht alles haben!
      Obwohl so ein wenig Meer vor der Haustür fänd ich auch besser, als nur den Rhein!

      Löschen
  4. Und das sollst Du jetzt alles allein schaffen? Stell Dir mal vor, Du packst das für eine gewisse Zeit tatsächlich. Dann haben die schon wieder eine Möglichkeit gefunden, Stellen abzubauen.
    Jetzt wünsche ich Dir aber erst mal ein sehr erholsames und schönes Wochenende, damit Du uns nicht auch noch krank wirst bei dem Stress. Pass schön auf Dich auf und mach Dir keine Gedanken wegen Deines Blogs, wir bleiben alle schön hier und warten, bis Du wieder mehr Luft hast. :D

    Drück Dich,
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach, vergessen: Potsdam sieht aber sehr schön aus. Danke für die Bilder. :*

      Löschen
    2. Das ist sowieso im Gespräch und ich bin mir sicher, so wird es auch kommen.
      Wenn ich überlege wie viel Pflegepersonal fehlt ... *hüstel* ... such Dir besser eine andere Klinik, solltest Du eine brauchen! Und die in Deiner Nähe hat sowieso einen besseren Ruf ;-)

      Löschen
  5. Hach, Potsdam, my love (hier bitte einen Herzchensmilie hindenken).
    Ich war schon viel zuu lange nicht mehr da - und jetzt wo ich deine Fotos sehe, denke ich, dass es aber nun echt mal wieder höchste Zeit wird ;))

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Andrea,

    das tut mir leid zu lesen, dass Du derzeit so einen Streß hast auf der Arbeit. Aber bestimmt kannst Du dann bald Deine Überstunden abfeiern, wenn alle anderen wieder malochen müssen. Also zumindest würde ich Dir das sehr wünschen.

    Meinst Du wirklich, der Freitags-Füller wird eingestellt? Ich kann mir das nur schwer vorstellen, denn ich habe gerade gesehen, dass es immer noch um die 50 Leute sind, die mitmachen. Andererseits macht Barbara das ja nun wirklich schon sehr lange....

    Deine Fotos von Potsdam sind klasse, ich finde sie superschön und kann nur Dankeschön sagen, dass Du uns auf einen kleinen Bummel mitgenommen hast. Ich glaube, dort würde es mir auch gefallen.

    Ganz liebe Grüße zu Dir, ruh Dich schön aus übers Wochenende und genieße die kleine Auszeit,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das will ich mal schwer hoffen ... ansonsten ist 2016 ja nicht mehr so weit *hüstel*

      Keine Ahnung mit dem Füller, aber die Zahlen gehen wirklich massiv nach unten... vielleicht täuscht mich mein Gefühl auch. Ich könnte Barbara auch verstehen, wenn man das soo lange macht, irgendwann ist vermutlich auch mal für jemanden selber die Luft raus.

      Löschen
  7. Herrlich diese verträumten Winkel und schnuckeligen Läden, die so einladend aussehen. Da kann man den Lärm und die Hektik der Stadt glatt vergessen.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. allerdings und es war auch wirklich erstaunlich ruhig. Obwohl mir das auch in Berlin aufgefallen ist. Kaum geht man ein wenig weg von den großen Straßen, herrscht eine große Ruhe.

      Löschen
  8. wirkt sehr beschaulich..gefällt mir Andrea
    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen

Lieben Dank, dass Du Dir Zeit für mich genommen hast!