Dienstag, 8. September 2015

[Kurztrip] Schloss Sanssouci

Vom Alexanderplatz zurück nach Potsdam.

Wir waren früh unterwegs, wollten wir das Schloss Sanssouci und die Gärten doch für uns haben!
Übrigens, ist der Eintritt in den 289ha großen Schlosspark kostenlos!

SAM_0005

SAM_0007

SAM_0010

Der preußische König Friedrich II. ließ von 1745 – 1747 das kleine Sommerschloss errichten.
1841/42 wurde es um den zweiten Seitenflügel erweitert.

Bereits seit 1990 stehen Schloss und Park unter dem Schutz der UNESCO.

SAM_0012

 

SAM_0016
(Die heutige Grabstelle des Königs auf Schloss Sanccouci)

Sein Neffe  Friedrich Wilhelm II. ließ 1786 den Leichnam in der Potsdamer Garnisonkirche beisetzen, was gegen des letzten Willen des Königs war.
Am 17.08.1991, seinem 205. Todestag wurde sein letzter Wunsch erfüllt und der Sarkophag hier beigesetzt.

Wisst Ihr was es mit den Kartoffeln auf seinem Grab auf sich hat?
Nein? Keine Schande! Ich wusste es auch nicht.

Friedrich II. von Preußen erließ 1746 den 1.  “Kartoffelbefehl”, anlässlich einer Hungersnot.
Er förderte damit die Verbreitung der Kartoffel und riet zum Anbau der Knolle.
10 Jahre später hatte sich der Anbau immer noch nicht durchgesetzt.

Der König versuchte es sogar mit einer List, seine Untergebenen vom Anbau zu überzeugen.
Ein Teil seiner Felder wurden bestellt und zum Schein von seinen Soldaten bewacht, was die Neugier anstachelte.
So wurden nachts die scheinbar kostbaren Erdknollen gestohlen, um sie in den eigenen Gärten zu pflanzen.

 

Hier befindet sich der Eingang zum Schloss. Der Ehrenhof ist von 88 Säulen umgeben und bildet einen Wandelgang.

SAM_0020
(Nordseite)

SAM_0029
(Südfassade des Schlosses)

SAM_0034

SAM_0036
(Blick auf die 6 breiten Terrassen, wo auch Früchte ihren Platz haben, z.B. Feigen)

SAM_0014_Zuschnitt
(unterhalb der Terrassen erstreckt sich ein großer Brunnen,
der umrahmt von Marmor-Statuen aus der griech. Mythologie ist)

 

Die Maulbeerallee führt uns vorbei an der Alten Mühle und verschiedenen Gärten.

SAM_0038

Die Historische Mühle befindet sich auf der nördlichen Seite des Parks und ist nur wenige Schritte vom Schloss Sanssouci entfernt. Die ursprüngliche Mühle brannte 1945, bei Kriegsende, völlig aus und wurde 1993 nachgebaut.

Der Müller betrieb seine Mühle bereits vor dem Bau von Sanssouci und befürchtete durch den Bau Beeinträchtigungen  in der Windzufuhr. Ein Streit entfachte und der Soldatenkönig verzichtete hinterher auf die Pacht des Müllers.

SAM_0043

SAM_0047

SAM_0051
(Sizilianischer Garten)

Wir wechselten wieder zur Hauptallee und gelangen zum Neuen Palais, erbaut 1763 – 1769.

SAM_0056
(Westseite des Schlossparks)

SAM_0058_zuschnitt

SAM_0062

SAM_0064

In diesem Bereich ist auch die Universität Potsdam eingegliedert.

 

SAM_0066

 

 

 

Kommentare:

  1. Hachhhhhh......Annchen..... Wenn wir beide Talers hätten, wie wir wollten... Wir würden nur auf *Achse* sein, oder???
    Sooooooooooooo schöne Fotos, von Sanccouci hast du gemacht! Schwärmmmmm....
    Da MUSS ich auch noch hin *lach :-)
    Liebste Grüße zu dir schicke!!!
    Hab eine schöne Woche!
    Deine Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, Britta ... das wäre fein!

      LG
      Annchen

      Löschen
  2. Hallo liebe Andrea,
    in Potsdam im Schloss Sanssouci war ich vor ... keine Ahnung wieviele Jahre das letzte mal.
    Deine Bilder sind schön geworden und so langsam erinnere ich mich wieder.
    Wenn ich mal etwas länger in Berlin bin, muss ich da auch mal wieder hin... am besten im Mai oder Juni wenn alles schön blüht.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass es schneebedeckt im Winter wunderschön sein muss

      Löschen
  3. Das wußte ich auch nicht mit den Kartoffeln! Man lernt doch immer noch dazu ... grins.
    Sehr schöne Fotos. Ich war da noch nie.
    Liebe Grüße Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bildungsauftrag für heute erfüllt :-)))

      Löschen
  4. Hallo liebe Andrea,
    so so wunderschön sind Deine Fotos und Dein Beitrag. Jetzt ruft Potsdam noch lauter als zuvor.
    Wahnsinn ! Da will / nein muss ich hin.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank, liebe Synnöve!

      Dann mal los, hin mit Dir! Ich bin mir nämlich sicher, Du machst noch viel schönere Fotos von dort, als ich!

      LG
      Andrea

      Löschen
  5. Das sieht alles ganz nett aus, aber für mich einfach zu aufgeräumt. Ich dachte, dass es viel romantischer sei, so mit wuchernden Rosen und anderen Blumen.

    LG Mathilda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, damit kann ich leider nicht dienen, liebe Mathilda

      Löschen
  6. erst habe ich gestutzt..KAROFFELN sehe ich richtig und dann klick wusste ich warum..

    LG vom katerchen der DANKE sagt für die wundervollen Bilder

    AntwortenLöschen
  7. Wir waren zuletzt vor ca. 15 Jahren da, damals wurde noch viel renoviert, jedenfalls war die Schlange zur Schlossbesichtigung ellenlang, Sohnemann am quengeln und die Temperaturen unerträglich heiß...kurz eine mittlere Katastrophe :)
    Aber irgendwann werde ich mir alles noch mal ansehen und solange erfreue ich mich an deinen Bildern.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen

Lieben Dank, dass Du Dir Zeit für mich genommen hast!