Sonntag, 22. November 2015

[Gedankensplitter] Wochenrückblick #47 und Zitat am Sonntag

Auch gestern hatten wir Gäste und ein 3-Gänge-Menü wollte abends auf den Tisch gebracht werden.
So stand Zeit vorm Bildschirm nicht zur Debatte, sondern einkaufen und kochen.
Ich liebe es meine Gäste zu verwöhnen und genieße den Abend immer sehr.
Heute hänge ich immer noch in den Seilen, aber erfreue mich noch am gestrigen Abend.
Bilder hab ich natürlich wieder vergessen zu machen, dabei haben wir uns alle zusammen das letzte Mal im Mai gesehen und ich hatte es mir vorgenommen… nun gut… ist nicht mehr zu ändern und auch nicht soo schlimm!

***

Nachreichen möchte ich aber ein Foto von unserem Essen der letzten Woche, für Novas Projekt:

2015_11_21_ Zitat im Bild
(Gänsebrust mit Rotkohl, Rosenkohl, Serviettenknödeln und Maronenapfelsauce)!

Rezept gibt es diese Tage, es lohnt sich nämlich diese Brust 14 Std. Backofen zu lassen!

****

Nachdem der Freitagsfüller diese Woche auch ausfallen musste, gibt es jetzt noch meinen persönlichen Wochenrückblick:

IGesehen| “Geschickt eingefädelt” – die Nähschow von und mit Guido Maria Kretschmar

|Gelesen| Kochzeitschriften

|Gehört| –

|Getan| mich mit meinen Pilates-Mädels zum Essen getroffen

|Gegessen| Maronenschaumsüppchen, Entenkeule mit Rotkohl und Serviettenknödel und Spaghetti-Eis-Dessert (ohne Eis)

|Getrunken| Rotwein

|Gedacht| Schön, dass sich meine Gäste wohlfühlen

|Gefreut| über selbstgemachte Plätzchen, Eierlikör und einen Adventskalender

|Gelacht| über mein Pinterest-Fundstück der Woche

so sieht es aus:

(via Pinterest: klick)

|Geärgert| über eine Kollegin, der ich nur Gutes möchte, die aber immer wieder mit dem Kopf durch die Wand will

|Gekauft| Ein Geburtstagsgeschenk

|Geklickt| Chefkoch.de

Kommentare:

  1. Ich kann nicht wirklich Kochen, und dann fehlt mir jemand, der mich mit leckerem Essen verwöhnt, weil mein Mann auch nicht kochen kann und will, also ist bei uns alles immer einfach und primitiv und gar nicht so himmlisch wie auf deinem Foto.
    Liebe Grüße Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. so sieht es aber auch nicht täglich bei uns aus :-)))

      Löschen
  2. Hallo liebe Andrea,
    das sieht richtig lecker aus, da bekomme ich Lust auf mehr...
    Bei uns kann mein Mann besser kochen als ich :-) Gäste verwöhnen und danach nett beisammen sitzen, dass mag ich auch. Ich bin schon auf das Rezept gespannt.
    Dein Pinterestfund finde ich Klasse!!

    Eine schöne Woche wünsche ich Dir ...
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  3. *lacht*...stimmt liebe Andrea, die würden jetzt liebend gerne alle flüchten^^ Ist ja aber auch fies, erst so großpäppeln und dann sollen sie an einem Weihnachstfest die Mägen füllen ;-))) Schaut superlecker aus und so verwöhnt zu werden ist ja super. Bist eine tolle Gastgeberin.

    Ich koche ja auch für mein Leben gerne, von daher bin ich auf das Rezept gespannt, und danke dir dann aber auch mal für das leckere und zugleich witzige Zitat im Bild. Freue mich dass du wieder mit dabei bist.

    Wünsche dir noch einen tollen Wochenstart und sende herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Andrea,
    ....aber Hauptsache ist doch,dass sie schmecken, diese armen Gänse ;o) 14! Stunden im Ofen? Ich bin schon gespannt auf dein Rezept!
    Ich wünsche dir eine wunderschöne, *zeitreiche* Woche
    Liebe Grüße
    Gabi

    http://stich-schlinge.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rezept habe ich soeben gepostet ... solltest Du es nachkommen, sag mal Bescheid, wie es Dir geschmeckt hat.

      LG
      Andrea

      Löschen
  5. Hallo Andrea,
    wenn es wenigstens glückliche Gänse waren, dann ist es einfach so mit dem Gänsebraten, aber es müssen keine gequälten Kreaturen sein, die dann auch noch ihr Leben für unsere Genusssucht lassen müssen.
    14 Stunden hört sich nach sous vide an.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Andrea,
    das klingt nach einem genussvollen und schönen Wochenende. Die Näh-Show schaue ich mir auch gern an.
    Die Zeit mit lieben Freunden zu verbringen ist tausendmal mehr Wert als vor der Glotze zu sitzen.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht sehr lecker aus.
    Die Zeit des deftigen Essen ist da ;)
    Wir hatten am Wochenende Grünkohl und es schmeckt auch irgendwie bei kälterem Wetter besser. :)

    Zudem gibt es oft Tage, da kommt man aus dem Kopfschütteln nicht raus (geht mir zur Zeit im Büro so ;))

    LG
    Marlene

    AntwortenLöschen

Lieben Dank, dass Du Dir Zeit für mich genommen hast!