Sonntag, 6. Dezember 2015

2. Advent 2015

Ich hatte gestern, ziemlich spontan, einen wunderschönen Abend!
Meine Freundin hat Karten zur Unicef-Gala aus dem Hut gezaubert. Zu meiner Schande muss ich gestehen,
dass mir dieses Event, welches seit mittlerweile 34 Jahren jährlich in Hilden stattfindet, völlig an mir vorbei gegangen ist. Das hat sich gerade schlagartig geändert und wir sind uns sicher, dass wir nächstes Jahr auch wieder dort sein werden.

Es war ein langer, bunter Abend mit wunderbaren Künstlern, die mir leider vorher auch nichts sagten – aber vielleicht bin ja nur ich der Kulturbanause hier und Ihr kennt sie alle!?

Ein toller Einstand bot Drum-Performance “Stickstoff” aus der Schweiz (klick und Youtube: klick), sie waren auch beim Supertalent 2013 dabei.

Es gab begabte Teenies wie den deutschen, 15jährichen Tilman Vellguth (Finalist Voice Kids, klick) und die 14jährige ukrainische Solomia Lukyanets (Finalistin Voice Kids 2015, klick), die über 4 Oktaven singen kann.

Musical-Stars wie Stephanie Reese (Hauptdarstellerin Miss Saigon, klick), Edward Baruwa (Hautdarsteller in Sister Act, Les Misérables, Miss Saigon, klick) und Zodwa Selele (Hauptdarstellerin Sister Act, Aida, König der Löwen, klick) wurden von John Florencio (Musical Director, Paris, klick) begleitet.

Es gab Soul, Gospel und Jazz mit:
Juanita Harris (klick), David A. Tobin (klick), Carl Ellis (Voice of Germany 2015, klick), am Saxophon begleitet von Tilo Baron (klick und klick) und dem 75jährigen Amerikaner Tyree Glenn Jr. (er ist mit Helge Schneider auf Tour gewesen, klick).

Und zum Abschluss the best of opera mit:
Mezzosopranistin Bonita Hyman (Scala in Mailand, klick), der spanische Tenor Eduardo Aladrén (klick) , Sopranistin Morenike Fadayomi (Oper Kairo und Deutsche Oper am Rhein, klick), Sopranistin Elena Sancho Pereg (, die Opernentdeckung 2015, klick), der südkoreanische Tenor Andrea Shin (klick) und einem ukrainischen Tenor (der spontan eingesprungen ist und dessen Namen ich leider vergessen habe) – begleitet durch Stephen Harrison am Flügel.

Es war ein gelungener Abend, der mir sehr viel Freude bereitet hat und natürlich sind auch reichlich Spenden für Unicef geflossen und so soll es an so einem Abend auch sein!

 

***

1. Und, was gab´s für Dich?
Zu Nikolaus? Eine ruhige Nacht und den gestrigen, schönen Abend.

2. Verschickst Du Weihnachtspost?
Oh ja, natürlich – richtig klassisch auf Papier und nicht nur per Whatsapp oder FB!
Früher selbst gemacht und gestempelt (nur noch sehr wenige hier können sich erinnern), heute ist es eine Mischung aus gedruckten Foto-Karten und “normaler” Post.

3. Warst Du schon auf einer Weihnachtsfeier?
Letzte Woche Freitag war die 1. und am 16. Dezember folgt die letzte.

***

Nun habt Ihr so viel gelesen, Herzlichen Glückwusch wer es bis hierher geschafft hat!
Der Wochenrückblick fällt heute aus, sonst nimmt dieses Posting gar kein Ende mehr.

Ich wünsche Euch einen gemütlichen 2. Advent …

Kommentare:

  1. Ich kenne euch keinen einzigen der Künstler - nie gehört ;) Aber ist ja wurscht, man kann halt nicht alles kennen und viel wichtiger ist ja, dass du sie KENNENGELERNT hast.
    Klingt nach einem super Abend. Manchmal sind die Sachen, die man sonst nie macht, die besten ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und die, wo man vorher gar keine Lust zu hatte, die sind meistens auch gut :-))

      Dir ein schönes restliches Adventswochende

      Löschen
  2. ich wünsche dir einen guten 2. Advent

    AntwortenLöschen
  3. ich wünsche dir einen guten 2. Advent

    AntwortenLöschen
  4. Da ich wirklich der Kulturbanause bin, sagt mir das gar nix ... schäm.
    Weihnachtsfeiern habe ich keine, nur evtl. ein kleiner gemütlicher Kaffeeklatsch in der Werkstatt von Chef.
    Echte Weihnachtspost schreibe ich schon immer, verziert mit schönen Aufklebern, schön mit der echten Post, allerdings deutlich weniger als früher, weil ich weniger Kontakte habe.
    Viele liebe Grüße und einen schönen Rest-Adventssonntag!
    Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es bekommt sicher auch nicht jeder eine Karte, aber wenn ich einmal dran bin, dann werden es doch immer ein paar mehr :-)

      Löschen
  5. Liebe Andrea,

    es freut mich, dass Du gestern so einen schönen Abend hattest und auch wenn man die Künstler nicht kennt, so kann man doch trotzdem hervorragend unterhalten werden. ;-)

    Weihnachtspost. Früher habe ich auch immer Karten geschrieben, oft auch Fotokarten und auch mal selbst gebastelte - heute sieht es da eher mau aus - Asche auf meinn Haupt. Eigentlich müsste ich mir da wirklich mal in den Allerwertesten treten....

    Alles Liebe zu Dir und noch einen schönen 2. Adventsabend,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Andrea,
    das klingt nach einem wundervoll vielfältigen und ereignisreichen Konzert. Was für ein schönes Geschenk von Deiner Freundin.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es war wirklich ein so schöner Abend ... und er wird mit Abstand immer schöner

      Löschen
  7. Meist sind doch diese Events, welche man erst durch zufall kennenlernt, obwohl es sie vielleicht schon Jahre gibt die besten Events überhaupt.

    Weihnachtskarten ... ich freue mich immer total darüber und schreibe selber auch. Ist zwar mit Arbeit verbunden, aber ich finde es toll mit einer Tasse Tee Karten zu schreiben :)

    LG
    Marlene

    AntwortenLöschen

Lieben Dank, dass Du Dir Zeit für mich genommen hast!