Sonntag, 20. Dezember 2015

Türchen Nr. 20 - über Weihnachtsbäume

Wir hatten gestern einen wunderbaren Abend bei Dieter Nuhr.
Vor lauter Lachen ist mein Husten wieder schlimmer, vermutlich zu viel unkontrollierte Luftzufuhr!


Wusstet Ihr, dass Weihnachtsbäume unterschiedlich besteuert werden?
Mir war das völlig neu und vermutlich habe ich mir da auch noch nie Gedanken zu gemacht.
Schließlich kaufe ich immer einen Baum, immer eine Nordmanntanne und ich bezahle was dran steht - fertig!


Falls Ihr Euren Baum noch kaufen wollt, dann staunt jetzt gleich über die verschiedenen Steuersätze und vielleicht könnt Ihr noch einen Euro sparen:

5,5% MwSt:
- Baum wird im Wald geschlagen

7% MwSt:
- gefällte Weihnachtsbäume (die z.B. im Gartencenter, Baumarkt etc. verkauft werden)
- dazu zählen auch Bäume mit Wurzeln, soweit sie nicht zur Wiedereinpflanzung geeignet sind
- frisches Tannengrün


5,5 - 10,7% MwSt:
- Landwirte: je nachdem ob der Baum irgendwo im Wald gewachsen ist oder aus einer Sonderkultur stammt besteuert.

19% MwSt:
- Plastikbaum 


Das ist Deutschland - machen wir es doch ruhig noch ein wenig komplizierter, als es sowieso schon ist!

Ähnlich verhält es sich übrigens auch mit Kaffee to-go.

Aber das ist eine andere verrückte Geschichte ...

***

1. Und? Langsam schon genervt vom Weihnachtsstress?
Ich habe ja keinen ... mich nerven mehr die gestressten Menschen um mich rum.

2. Was wirst Du nächstes Jahr anders machen?Nix! Ich glaube, dieses Jahr war alles prima, so wie es war.

3. Hast Du nun alles Vorgenommene geschafft?
Schon längst.
Hier liegen nur noch 2 Kleinigkeiten die verpackt werden wollen, eine Weihnachtskarte die noch keine Briefmarke hat und auch eingekauft ist fast alles.


***

Apropos Kleinigkeiten:
Durch meine Erkältung konnte ich mich diese Woche nicht mit meinen Pilates-Mädels treffen.
Also schnell die Schenkis verpackt, zur Post gebracht und abends festgestellt, ich hab gar keine Fotos für Euch gemacht.

Mittlerweile sind die Schenkis angekommen und die Mädels haben auch schon ausgepackt (hmm, ob das Christkind das so gewollt hat? Neugierige Meute ;-) ).

Sie haben mir nun Fotos geschickt, damit ich Euch auch noch was zeigen kann.




Es sind meine ersten Patchworksterne entstanden und ich muss sagen, es war für mich schon sehr schwierig die Spitzen einigermaßen mittig aufeinander treffen zu lassen.

Die kostenlose Anleitung findet Ihr bei Pattydoo oder folgt dem link (klick)


Dieser Stern wird erst noch verschenkt, aber unsere lieben Nachbarn wissen nichts von meinem Blog, deswegen kann ich ihn Euch auch schon zeigen.


Kommentare:

  1. Da hast du aber schöne Sterne gemacht. Sehen echt klasse aus und ich finde sie absolut gelungen, haste doch klasse getroffen. Eigentlich auch immer zu schade für nur ein paar Wochen auf dem Tisch zu liegen.

    Mit den Steuersätzen wusste ich, aber auch nur weil ich in dem Beruf mal tätig gewesen bin (Steuerbüro). Tja, schon seit über 20 Jahre wird immer über die Vereinfachung gesprochen...aber das Säckle muss ja gefüllt werden ;-)

    Schön dass auch du so entspannt dem Fest entgegenschauen kannst. Da hast du dann alles richtig gemacht.

    Wünsche dir einen tollen Wochenstart und sende herzlichste Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. MITTIG Andea es hat geklappt SUPER.
    LG zum Fest vom katerchen

    AntwortenLöschen
  3. Auf jeden Fall wünsche ich dir gute Besserung, Andrea, dass du bald wieder fit bist und lass dich nicht nerven von den stressigen Menschen um dich herum.

    Liebe Grüße und einfach noch einen schönen gemütlichen Abend
    Christa

    AntwortenLöschen

Lieben Dank, dass Du Dir Zeit für mich genommen hast!