Montag, 4. Januar 2016

[yummy] Apfel-Marzipankuchen

Erinnert Ihr Euch, dass ich im Sommer in Berlin im Barcomis war (klick)?

Dort habe ich auch eine viereckige Form mit herausziehbarem Boden gesehen und sie mir vor Weihnachten gekauft (klick).

Zuerst wurde sie an Weihnachten mit Brownies ausprobiert und jetzt fand ich ein Rezept mit Birnen und Marzipan ... herrliche Kombination!
Leider hatte ich am Wochenende nur Äpfel im Haus und deshalb gab es die Variante mit Apfel.






Hier ist das Rezept für Euch:


Mengenangabe für eine 24er Springform oder aber die 9inch Form von Barcomi.

  • 500g Birnen (Äpfel)
  • 125g Marzipanrohmasse
  • 125g weiche Butter zzgl. etwas zum Fetten der Form
  • 125g Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 2 Eier
  • 125g Mehl 
  • 3 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 3 EL Milch
  • 1/2 Pck Vanillezucker 
  • Puderzucker zum Bestäuben


Zubereitung
Obst schälen, vierteln, entkernen und in schmale Spalten schneiden.
Marzipan grob raspeln.
Boden einer Springform mit Backpapier auslegen (ich habe nur gefettet), den Rand einfetten.
Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Butter mit Zucker und Zimt schaumig schlagen.
Die Eier einzeln unterrühren.
Mehl mit Backpulver und Salz mischen und gemeinsam mit dem Marzipan unterkneten.
Milch hinzugeben.
Gut vermischen und in die Form geben.

Die Obstspalten fächerartig auf dem Teig verteilen und etwas in den Teig drücken. 
Mit Vanillezucker bestreuen.

Kuchen im unteren Drittel des Ofens ca. 45-50 Minuten backen.

Kurz vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.




Kommentare:

  1. Nicht unbedingt ein Birnen-Fan mag ich aber Äpfel, von daher würde mir jetzt so ein Stück Apfelkuchen auch zusagen ;-) Klasse auch die Backform, ich glaube die Anschaffung hat sich gelohnt, gelle.

    Danke dir für das Rezept und auch die Links.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Gerade war ich bei Terragina, da tropfte mir schon der Zahn, nun komme ich hierher zu dir und ich kann mich kaum noch beherrschen, überall lecker Kuchen!!! :-)))
    Liebe Grüße Linda

    AntwortenLöschen
  3. Oje, die arme Linda - ich scheine sie heute ein wenig zu verfolgen und hätte ich nicht noch ein kleines Stück von dem Törtchen im Kühlschrank, würde mir hier bei Dir jetzt sicher auch der Zahn tropfen. :-))

    Sieht sehr lecker aus bei Dir, liebe Andrea und schmeckt bestimmt auch ganz hervorragend.

    Dir einen schönen Montagabend und viele liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Andrea,
    das ist aber jetzt total gemein von Dir. Ich mag Apfelkuchen sehr gern und Du hast mir nicht Bescheid gesagt... ich wäre so gern zum Kaffee gekommen :-)
    Der sieht lecker aus und schmeckt bestimmt auch so!!

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Andrea,
    das sieht furchtbar lecker aus und frau lernt auch nie aus, was die Back-Utensilien betrifft. Ich bekomme manchmal Nachhilfe von meiner Tochter...
    Danke für das leckere Rezept.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  6. glaube es GERNE..der war LECKER Andrea
    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen

Lieben Dank, dass Du Dir Zeit für mich genommen hast!