Montag, 29. Februar 2016

[kreativ] "Alles drin" - Tasche

Bei uns strahlt die Sonne vom diesigen Himmel und es ist mit 0°C immer noch knackig kalt.
So macht Winterwetter doch Spaß, wenn ich mich auch wirklich langsam nach Frühling, wärmeren Temperaturen und anderen Klamotten (vor allem Schuhen) sehne.

Bereits im letzten Jahr habe ich mir eine Tasche genäht, die aber bei diesem Wetter erst so richtig gut zu tragen ist.
Sie ist auch Walk, innen mit rot kariertem  Stoff und ein Hirsch darf natürlich auch nicht fehlen.


Den Träger habe ich mit einem Hirschzierband verziert.
Mit Magnetverschluss ist die Tasche schnell geöffnet und wieder verschlossen.




Das Schnittmuster zur Tasche "Alles drin" von Farbenmix gibt es hier: klick
Ich muss sagen, sie ist RIESIG! Fast schon zu groß, es passt locker ein DIN-A4 Ordner hinein.
Aber es gibt ja immer wieder Situationen, wo Frau froh ist, ein wenig mehr Platz in ihren Taschen zu haben.
Mir geht es meist Montags so, wenn ich ins Büro meine Fressalien für die kommende Woche schleppe.


Sonntag, 28. Februar 2016

[Gedankensplitter] Wochenrückblick #8/2016

Nun noch schnell der letzte Wochenrückblick im Februar!

***

IGesehen| "Hail, Cesare" (Ihr erinnert Euch??)

|Gelesen|
 
Honigtot
|Gehört| nix, mir geht das tägliche, gleiche Gedudel im Radio auf die Nerven.

|Getan| trotz des komischen Kinofilms, eine schöne Zeit mit meiner Tante verbracht.

|Gegessen| Apfelstreuselkuchen von meiner Nachbarin

|Getrunken| zu viel Kaffee

|Gedacht| ich will endlich wärmeres Wetter!

|Gefreut| das die Woche vorbei war

|Gelacht| über mein Pinterest-Fundstück der Woche 
cool ... witzig ... knuddelig ... praktisch ... oder einfach nur inspirierend ...:
(via Pinterest: klick)

|Geärgert| ich bin zu erschöpft um mich ärgern zu wollen/können

|Gekauft| ---

|Geklickt| Candycrush, in mehreren Versionen *hüstel*

[yummy] Feuerwehrkuchen

Ich bin ein Fan von trockenen Kuchen, Brownies, Marmorkuchen ... 
Schokolade darf ruhig überall mit rein *hüstel*

Aber hier schrie jemand nach Obst und Sahne ..., ok ... und nun?
Meine Rezepte in diese Richtung sind sehr beschränkt, aber seit gestern um ein super Rezept reicher.

Voilà, der Feuerwehrkuchen!



Fragt mich bitte nicht, warum er so heißt, vielleicht weil er rot und weiß ist?
Ich weiß es nicht, ist aber auch völlig egal :-)

Hier der link zum Originalrezept (klick), ich habe es aber etwas abgewandelt.

Zutaten für eine 24er Form!
Ich besitze nur eine 20er und eine 26er und habe die 26er gewählt.
Funktioniert auch noch so gerade, wie Ihr auf dem Bild seht, ist der Boden dann recht dünn.


Zutaten für den Boden:
  • 200g Mehl
  • 100g kalte (!!!) Butter (in Stücken)
  • 75g Zucker
  • ein paar Tropfen Vanille-Extrakt
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 1 Msp. Backpulver
Zutaten für die Kirschfüllung:
  • 2 Gläser Schattenmorellen 
  • 250 -280ml Kirschsaft (aus dem Glas)
  • 1 EL Puderzucker (oder Zucker)
  • 45g Speisestärke
Zutaten für die Streusel:
  • 110g Mehl
  • 100g Zucker
  • 90g kalte (!!!) Butter (in Stücken)
  • 100g Mandelstifte

Zubereitung

Den Mürbteig für den Boden herstellen (bei mir kommt alles zeitgleich in die KitchenAid).
Zu einer Kugel formen und kaltstellen.

Backofen vorheizen: 180°C  - Ober-/Unterhitze

Kirschen abgießen, 250ml Saft dabei auffangen.
Den Kirschsaft mit Zucker und Speisestärke verrühren, aufkochen lassen und im Anschluss die Kirschen unterrühren - erkalten lassen.

Die Springform fetten und mehlen.

Die Zutaten für die Streusel vermengen.

Den Mürbteig in die Springform geben, auslegen und festdrücken und dabei auch am Rand hochziehen (1-1,5cm).
Die Kirschmasse darauf verteilen, die Streusel darüber geben und ab damit für 30-35 Minuten in den Ofen.

Den Kuchen in der Form komplett auskühlen lassen und im Anschluss mind. 1 Stunde im Kühlschrank belassen.

Sahne schlagen und genießen!




Samstag, 27. Februar 2016

[Zitat] Happy Birthday Seelenkater

Heute vor mittlerweile 6 Jahren zog Baba in unser Leben.

Ich erinnere mich noch so genau an diesen Tag, als ich Dich im Internet bei Deinem Pflegefrauchen (die leider mittlerweile verstorben ist) gesehen habe und Du Dich von diesem Moment in mein Herz geschlichen hast!
Du warst ca. 2 Jahre alt und hattest auf Mallorca Böses miterleben müssen ...
Verstört hast Du in einem Schrank gesessen, als wir Dich besuchten...

Lange hast Du gebraucht, um "anzukommen", hier hattest Du alle Zeit der Welt.
Und aus einem schwer vermittelbaren, ängstlichen Einzelkater ist ein sozialer Gruppenanführer geworden.


Mein Seelenkater, kleines Phantom (wenn Besuch oder gar Fremde da sind), Imri-Jäger und Sonnenschein-Beschmuser ...



Wir hoffen auf viele, schöne und gesunde Jahre mit Dir!

Freitag, 26. Februar 2016

[Gedankensplitter] Freitags-Füller

Uff, was für eine Woche!
Heute ist tatsächlich der erste Tag, wo ich nach dem Job einfach nur nach Hause komme ... und genauso fühle ich mich auch!


Nun ist aber Wochenende und ich freue mich auf zwei ruhige Tage!



***

# 358

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b

1.     Unser Lied für Stockholm  habe ich noch nicht gehört.
2.    Birdy hat ein Lied über,  ein Herz aus Gold (klick).
3.    Langsam könnte ich wirklich Urlaub gebrauchen.
4.    Das die Zeit so lange wird damit habe ich nicht gerechnet.
5.    Der Druck von der ein oder anderen Seite nimmt weiter zu
6.    Das endlich Wochenende ist, ist absolut super.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf _______, morgen habe ich  _______ geplant und Sonntag möchte ich_________ ! so freue ich mich auf ruhige Stunden ohne Termine.
Kuchen backen, nähen, Fußball schauen, Euch auf Euren Blogs besuchen ....!!!

Dienstag, 23. Februar 2016

[zu Besuch bei] "Hail, Caesar!"

Gestern fand das Familientreffen zum monatlichen Kinobesuch statt.
Nachdem wir im Januar bereits "The revenant" mit DiCarpio sahen, sollte es diesmal der Opener der 66. Berlinale werden: "Hail, Caesar!" mit George Clooney.

Ja...., also ... ich bin immer noch sprachlos!
Ok, mir war klar, dass dieser Film eine Parodie auf das Hollywood der 50er Jahre ist, aber entweder ich habe diesen Film tatsächlich nicht verstanden oder ich nominiere ihn jetzt schon für die "goldene Zitrone" (oder war es Erdbeere??) des schlechtesten Films in 2016!
Er war langweilig, dämlich, aber immerhin mit guten Schauspielern besetzt, die schlecht spielten ... 

Ich habe überhaupt nichts gegen Parodie oder Satire, im Gegenteil!
Für mich gab es keinen wirklichen Lacher, maximal ein müdes schmunzeln...,
dieser Film plätscherte so dahin und ich war wirklich froh, als er zu Ende war.


Wer sich trotzdem sein eigenes Urteil bilden möchte, für den fasse ich "die Story" kurz zusammen:
Der Film spielt in den 50er Jahren in DEM größten Filmstudios Hollywoods.
Es wird u.a. der Monumentalfilm "Hail, Caesar!" gedreht und während der Dreharbeiten wird der Haupdarsteller entführt.
Die kommunistische Entführergruppe "Die Zukunft" fordern ein Lösegeld und die Produktionsgesellschaft versucht die Entführung zu vertuschen.
Der Zuschauer switcht in andere Produktionen, schaut einem unglücklichen Cowboy im Wilden Westen, schwangere Meerjungfrauen-Synchronschwimmerinnen und singenden und steppenden Matrosen zu und außerdem, wie das Lösegeld im Meer versinkt (U-Boot inklusive)...


Sonntag, 21. Februar 2016

[Gedankensplitter] Wochenrückblick #7/2016

Heute ist typisches Couching-Wetter, ich glaube ich verziehe mich dort mit meinem neuen Buch gleich hin. Und was treibt Ihr heute noch so??

***

IGesehen| Das Staffelfinale vom Bergdoktor ;-)

|Gelesen|
 Snow Angel


|Gehört| Antenne Bayern (das passiert immer dann, wenn ich Sehnsucht nach unserem Urlaubsort habe)

|Getan| einen schönen Abend mit den Pilates-Mädels verbracht

|Gegessen| Pizza mit Rucola, Bresaola und Parmesan

|Getrunken| heiße Schokolade

|Gedacht| Schnee? Och nö ...

|Gefreut| das die Woche vorbei war

|Gelacht| über mein Pinterest-Fundstück der Woche 
Für meine Schwester!:
(via Pinterest: klick)

|Geärgert| über genau den Inhalt des Pinterestfundstücks

|Gekauft| eine wunderschöne Jelly roll für eine Krabbeldecke

|Geklickt| Pinterest - Ideen sammeln ist so schön

Samstag, 20. Februar 2016

[Zitat] ein Blick in meinen Kühlschrank

Eure Kommentare zum gestrigen Freitags-Füller haben mich zu dem heutigen ZiB gebracht.
Heute mal mit einem Augenzwinkern...



Freitag, 19. Februar 2016

[Gedankensplitter] Freitags-Füller und sonst nix

Die Woche hat mich geschafft!
Schuld sind nicht nur Arbeit und Überstunden - Rehasport, Freizeitstress & Co. geben mir gerade den Rest.
Deshalb heute nur den...

# 357

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b
1.    Gar nicht in Frage kommt  ein Wochenende ohne Fußball.
2.    Dieses Jahr haben wir es noch nicht ins Stadion geschafft.
3.    Am liebsten mag ich lila Tulpen.
4.    Ein Weihnachtsmann steht noch in meinem Kühlschrank.
5.    Ich werde schwach, wenn ich Babas Mautzen nach Futter höre
6.    Da tanzten heute Schneeflocken vor meinem Bürofenster.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf _______, morgen habe ich  _______ geplant und Sonntag möchte ich_________ ! so ist zumindest die morgige Planung, wegen eines ungeplanten Krankenhausaufenthalt einer Freundin, Geschichte. Nun plane ich mal um, und lasse mich überraschen, was die freien Tage so bringen.

... und morgen lesen wir uns zum Zitat im Bild (wenn ich auch noch nicht weiß, was es wird)!

Habt einen gemütlichen Abend!

Donnerstag, 18. Februar 2016

[kreativ] warum nicht mal ein Kleid?

Heute treffe ich mich mit meinen ehemaligen Pilates-Mädels zum Pizzaessen - ein liebgewordenes Ritual, welches wir seit vielen Jahren beibehalten, obwohl Pilates schon längst Geschichte ist!
(was nicht an uns liegt, sondern daran, dass die ASG keinen geeigneten Trainer findet - nur damit das klar gestellt ist :-) )

Bärbel hat mir im letzten Jahr einen Schnitt geschenkt, der definitiv Potential für einen Lieblingsschnitt hat - vor allem, er ist wirklich EASY (was ich generell BURDA nicht glaube, selbst wenn es drauf steht!)
Ich weiß nicht wie es Euch geht, die vielleicht auch nähen, aber ich verstehe "burdisch" leider nicht wirklich und treibe meine Nähkursleiterin damit immer wieder in den Wahnsinn *grins*

Das Kleid ist ein Sommerkleid, aber mit Strickjacke, Strumpfhose und Stiefeln habe ich es zu Silvester getragen und mich sehr wohl darin gefühlt!
Erinnert Ihr Euch?? (klick, hier könnt Ihr einen Teil erhaschen) und noch mal an meiner "Else", die ich zum Geburtstag geschenkt bekam.



Das tolle Muster des Stoffes erkennt man erst, wenn Licht darauf fällt!

Im Nähkurs entsteht gerade ein weiteres Kleid, diesmal wirklich eine richtige, bunte Sommermischung - die zeige ich Euch dann, wenn ich es im Urlaub ausgeführt habe!

Schnitt: Burda 7580

Montag, 15. Februar 2016

[Projekt] Alles für die Katz #28 - "Powerchillen - Katze müsste man sein"

Katzenbesitzer kennen es nur zu gut und möchten das ein oder andere Mal, sicher auch einfach nur mal liegen bleiben und Katze sein, oder?







Imri liebt das Böötchen immer noch sehr, im Gegensatz zu Baba, der fast nie darin zu finden ist!  Ihr erinnert Euch, ich habe es im Januar 2015 genäht (klick, Ihr findet hier auch den Schnittmusterlink).


Sonntag, 14. Februar 2016

[Gedankensplitter] Valentinstag zum Wochenrückblick # 6/2016

Valentinstag!




Ein kommerzieller Geniestreich, den womöglich Amerikaner ins Leben gerufen haben?
Nein, ganz so ist es nicht.



Bischof Valentin lebte im 3. Jahrhundert nach Christus und soll Paare, trotz Verbots von Kaiser Claudius II. nach kirchlichen Riten getraut haben. Er schenkte den Paaren Blumen aus seinem Garten. 
Am 14. Februar 269 ließ ihn Kaiser Claudius II., aufgrund seines Glaubens,  hinrichten (enthaupten).

469 wurde der Gedenktag durch Papst Gelasius I. eingeführt und 1969 aus dem römischen Gerneralkalender gestrichen.

Nach dem 2. Weltkrieg rückte der Valentinstag wieder in den Vordergrund, als amerikanische Soldaten den Brauch zurück nach Europa brachten.

In vielen Ländern wird der Valentinstag gefeiert.
Bereits im 15. Jahrhundert schenkte man sich in England kleine Aufmerksamkeiten oder Gedichte.
In Italien zelebriert man den Tag mit den Liebesschlössern, die wir mittlerweile auch in Deutschland an Brücken finden.
Auch in Japan begeht man den Valentinstag, mit Schokolade als Geschenk.


Wusstet Ihr, dass allein zum Valentinstag die Lufthansa 1000 Tonnen Rosen nach Deutschland bringt?


Wie begeht Ihr den Valentinstag?

Ich bin ehrlich, wir ignorieren ihn seit Jahren! 
Blumen gibt es seit Imris Einzug nur noch für den Garten.
Und kleine Aufmerksamkeiten gibt es bei uns ohne speziellen Anlass.



***

IGesehen| Sport im TV

|Gelesen| --- 

|Gehört| Antenne Bayern (das passiert immer dann, wenn ich Sehnsucht nach unserem Urlaubsort habe)

|Getan| die Wohnung renoviert

|Gegessen| Dicke Bohnen mit Frikadellen

|Getrunken| Rosésekt

|Gedacht| Es wird Zeit, dass der Frühling kommt

|Gefreut| über die frische Farbe an den Wänden

|Gelacht| über mein Pinterest-Fundstück der Woche 

Herz und Hirn...!:
(via Pinterest: klick)

|Geärgert| reden wir besser nicht drüber ...

|Gekauft| einen Gutschein für einen Saunabesuch

|Geklickt| so gut, wie gar nicht

Samstag, 13. Februar 2016

[Zitat] Düsseldorf # 6 - Über Wolken und einen Turm

Kalt ist es geworden, ich glaube zum 1. Mal in diesem Jahr, liegt Reif auf den Wiesen und den Autos.
Der Wetterbericht sagt Schnee voraus in den nächsten Tagen!
Und da wundere ich mich, dass ich krank bin *tztztztz*

***

Für Novas Projekt, nehme ich Euch heute mit an unsere Rheinuferpromenade und vor allem, zu unserem Fernmeldeturm.


Links seht Ihr unseren Rheinturm, ein Fernsehturm, der mit 240,5m, der 10. höchste Deutschlands ist.

Seht ihr die Punkte die am Turm hochführen? Dies ist die größte digitale Uhr der Welt, eine Lichtskulptur, die auch im "Guinessbuch der Rekorde" steht.

Ca. 300.000 Menschen/Jahr fahren in rasanter Geschwindigkeit (4m/s) bis zur Aussichtsplattform.
Ihr habt die Möglichkeit mit dem Fahrstuhl auf die Freiluft-Aussichtsplattform (166 m), in die Cafeteria (170 m) oder ins Restaurant (174 m) zu gelangen.


Der Trum steht direkt am Rhein und im Regierungsviertel,

(Der Landtag und die Auffahrt zur Rheinkniebrücke)

am östlichen Ende des Medienhafens.
Im Medienhafen sind neben dem WDR-Landesstudio, Büros und Hotels auch eine umfassende Gastronomie zu finden.

 (Gehry-Bauten im neuen Zollhof, klick))


 (Spitze der Speditionstr. mit öffentlicher Fußgängerbrücke,
Blick in den Handelshafen, klick)



(Gründerzentrum, Speditionstr. 15a)

Könnt Ihr die bunten Punkte erkennen?Hier seht Ihr die "Flossis" (klick).
Sie krabbelten 1998 zur Eröffnung des Deutschen Kunststoff-Museums im NRW-Forum und der Ausstellung "Kunst und Kunststoff" an der Fassade hoch und eroberten im Sturm, die Herzen der Düsseldorfer.
Nach Ende der Ausstellung konnten die Flossis nicht einfach wieder verschwinden und so haben sie am Gründerzentrum ihren heutigen Standort gefunden und zogen 2002 um.
29 der roten, blauen, grünen und gelben Skulpturen (4,2m x 2,5m)  krabbeln hier nun und sind immer noch ein beliebtes Fotomotiv. Sie sind alle unterschiedlich.


(Drehrestaurant Top 180, innerhalb einer Stunde, dreht man sich einmal.
links am Fenster seht Ihr das Ständehaus und den Schwanenspiegel)

Der Rheintrum steht am südlichen Ende der Rheinuferpromenade (hier stand ich für das Zitate-Foto),



Weiter nördlich, immer dem Rhein entlang, liegt die Spielstätte der Fortuna, die Esprit-Arena







Freitag, 12. Februar 2016

[Gedankensplitter] Freitags-Füller und die Rüsselpest

Irgendwie ist doch der Wurm drin!
Ende des Jahres hatte mich schon so ein doofer Hustenvirus wochenlang in Schacht gehalten, nun ist es seit 2 Tagen, die Rüsselpest
Gut, dann kann ich Euch immerhin einen meiner kleinen Begleiter zeigen, ein Tatüta (Taschentüchertasche). 



Dieser Schnittmuster finde ich allerdings nicht empfehlenswert, deshalb kann ich Euch auch gar keine Quelle mehr angeben - ich habe es nach dem Nähen gleich verworfen.
Hier geht kein ganzes Päckchen Taschentücher hinein und wenn die Nase so richtig läuft, komme ich mit drei Stück nicht wirklich weit.

Ich mag diese kleinen Dinger sehr gerne. Sie sind schnell genäht und schöner als Plastikverpackungen um Taschentücher. Außerdem auch immer ein schönes Mitbringsel für eine Schnupfnase.

***

12. Februar 16

Montag, 8. Februar 2016

[Gedankensplitter] Wochenrückblick #05/2016

Nun ist der Rosenmontagszug in Düsseldorf wirklich abgesagt worden und wenn ich aus dem Fenster schaue, kann ich kaum glauben, dass heute der Sturm tatsächlich noch bei uns Einzug hält.
Momentan wechselt das Wetter von wolkig über sonnig und ein wenig Regen.



Die politischen Mottowagen sind um 10.00h vor dem Rathaus gezogen und laut Lokalnachrichten, hat Jacques Tilly wohl wieder provozierende Wagen gebaut.  



***

Nun aber weg vom Karneval!
Ich bin Euch noch meinen persönlichen Wochenrückblick "schuldig"

IGesehen| 

Ein wunderbarer Kabarett-Abend!


|Gelesen| Quiltessential - ein Patchworkbuch 

|Gehört| Karnevalslieder (da kommt man hier nicht dran vorbei)

|Getan| Steuer 2015 vorbereitet

|Gegessen|

Im Irish Puh "o'reilly's" vor dem Besuch im Komödchen

|Getrunken| alkoholfreies Bier an Altweiber

|Gedacht| alle verrückt an Karneval

|Gefreut| über ein verlängertes Wochenende durch den freien Rosenmontag

|Gelacht| über mein Pinterest-Fundstück der Woche 
(und NEIN, ich mache mich nicht über Veganer oder Vegetarier lustig, jeder so wie er mag - ich mag gerne ne gute Wurst)

Zukunftsmusik:
(via Pinterest: klick)

|Geärgert| ---

|Gekauft| einen Besuch beim Friseur ;-)

|Geklickt| Küchengeräte, ich benötige einen neuen Toaster ...

Sonntag, 7. Februar 2016

[Heimat] Düsseldorf #5 - Vom Karneval in Düsseldorf - die 5. Jahreszeit!

Helau!

Eigentlich wollte ich keinen Post mehr zum Thema Karneval schreiben.
Da aber die liebe Susi von Mrs. Columbo is lonely mir so schön berichtet hat, wie es in Österreich zugeht, nehme ich das zum Anlass und berichte Euch kurz , was in Düsseldorf los ist!

Düsseldorf ist einer der drei Karnevalshochburgen im Rheinland, neben Köln und Mainz.
Jedes Jahr steht der Düsseldorfer Karneval unter einem Motto, 2016 ist es:
"Scharf wie Mostert" (Mostert = Senf)

Die 5. Jahreszeit beginnt für die Jecken am 11.11., um 11.11h und endet am Aschermittwoch. In dieser Zeit finden allein in Düsseldorf ca. 300 Veranstaltungen, wie Biwaks, Kostümbälle und Sitzungen statt.

Der Hoppeditz (klick) springt am Rathaus mit einer großen Veranstaltung, aus seinem Senftopf. Er fordert den Oberbürgermeister mit spitzer Zunge zu einem Wortgefecht heraus und eröffnet damit die Session.

So richtig ab geht es zwischen Altweiber und Aschermittwoch.
Altweiber stürmen die Möhne (die "alten" Weiber) angeführt von unserer Venetia das Rathaus, nehmen den Oberbürgermeister ist Gewahrsam und eröffnen so den Straßenkarneval. Sie übernehmen quasi für einen Tag die Herrschaft.
Alle Herren müssen an diesem Tag auf ihre Krawatten aufpassen, diese fallen der Schere grundsätzlich zum Opfer! (Mein Chef kann ein Lied davon singen! So habe ich ihm im 1. Jahr bei uns seine, teure, Lieblingskrawatte zerschnitten - als Schwabe kannte er den Brauch nicht)

Von hier an, steht die Stadt bis zumindest Rosenmontag Kopf.
Man findet im Stadtkern keine Kneipe, wo nicht Karneval gefeiert wird und das bis in die Morgenstunden. Der Freitag wird meist genutzt um sich von Altweiber zu erholen.



Der Kinder- und Jugendkarnevalszug findet seit 2006, am Samstag statt.
In diesem Jahr nahmen ca. 3200 Personen aktiv teil und setzten sich aus 39 Gruppen (aus 18 Vereinen), 27 Kitas und Schulen, sowie 9 Kapellen zusammen.
Sieben Düsseldorfer Kinderprinzenpaare führten den Umzug an.
Das Karnevalskomitee kürt den schönsten Wagen, der dann beim Rosenmontagszug mitfahren darf.



Seit 1996 findet der "Tuntenlauf" statt.

In seiner Anfangszeit noch Sonntags beim Straßenkarneval auf der Kö, ist er mittlerweile in die "Nachtresidenz" umgezogen und ist unwahrscheinlich beliebt.
Alle Eintritts- und Spendengelder werden der AIDS-Hilfe Düsseldorf zur Verfügung gestellt.
(Bilder findet Ihr hier: klick)

Könnt Ihr noch?
Mittlerweile ist es Karnevalssonntag!
Ein besonderes Highlight ist seit ca. 100 Jahren das Tonnenrennen im Stadtteil Niederkassel. Mit einer Schubkarre und einer Tonne in der Hand, wird um die Wette gelaufen, jung oder alt, jeck oder nicht jeck, alle laufen mit!

Vorab zieht ein Zug der Tonnengarde, dieses Jahr mit 6 Wagen, mehr als 20 Fußgruppen und ca. 700 Teilnehmern - damit ist er der längste/größte Zug in der Geschichte der Tonnengarde.


Der Straßenkarneval auf der Kö ist in vollem Gange, es wird flaniert, geschunkelt, getanzt und getrunken. Das Wichtigste hier und heute ist: GESEHEN UND GESEHEN WERDEN!

Diese Bilder gehen durch die Medien! 
Und wenn das Wetter umschlägt, dann geht es in den Kneipen in der Altstadt bis zum nächsten Morgen weiter.



Nun ist er endlich da, der Rosenmontag und "dä Zoch kütt" (hoffen die Karnevalisten in Düsseldorf in diesen Stunden noch, da ein Sturm auf Düsseldorf zurollt).

Genaue Zahlen kann ich Euch nur zum letztjährigen Zug liefern:

72 Wagen, über 30 Kapellen, 5000 Teilnehmer und eine Zuglänge von 5,5km und einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 2,5 km/h schlängelt er sich durch die Düsseldorfer Altstadt und anliegenden Stadtteile. Meist dauert das Spektakel zwischen 5 und 6 Std. 

Wurfmaterial sind meist "Kamelle" (Bonbons), geschätzt ca. 40 Tonnen, die ca. 800.000 - 1 Million Besucher einsammeln.

Nach dem Zug wird immer noch in den Kneipen gefeiert, wer nach den Tagen noch in der Lage dazu oder dem das Geld nicht ausgegangen ist!


Am Aschermittwoch ist alles vorbei! (... kennt Ihr das Lied von 1953?? klick)
Der Hoppeditz wird auf dem Scheiterhaufen verbrannt. 
Zur Beerdigung erscheinen die Jecken in schwarz, mit Petersiliensträußen, Tränchen und viel Jammern und Geheule. Die Trauergäste treffen sich zum Gelage am Stadtmuseum.




***



Ich selber komme aus einer karnevalistischen Familie!
Meine Mutter war Tanzmariechen, mein Onkel (ihr Bruder) jahrelang Präsident der "Rather Aapen" (Aapen = Affen) - leider gibt es keine Bilder mehr davon 2 habe ich doch noch gefunden!




Aber irgendwie ist das Gen nicht bis zu mir weitervererbt worden oder in Kindertagen bereits verpufft :-)