Sonntag, 14. Februar 2016

[Gedankensplitter] Valentinstag zum Wochenrückblick # 6/2016

Valentinstag!




Ein kommerzieller Geniestreich, den womöglich Amerikaner ins Leben gerufen haben?
Nein, ganz so ist es nicht.



Bischof Valentin lebte im 3. Jahrhundert nach Christus und soll Paare, trotz Verbots von Kaiser Claudius II. nach kirchlichen Riten getraut haben. Er schenkte den Paaren Blumen aus seinem Garten. 
Am 14. Februar 269 ließ ihn Kaiser Claudius II., aufgrund seines Glaubens,  hinrichten (enthaupten).

469 wurde der Gedenktag durch Papst Gelasius I. eingeführt und 1969 aus dem römischen Gerneralkalender gestrichen.

Nach dem 2. Weltkrieg rückte der Valentinstag wieder in den Vordergrund, als amerikanische Soldaten den Brauch zurück nach Europa brachten.

In vielen Ländern wird der Valentinstag gefeiert.
Bereits im 15. Jahrhundert schenkte man sich in England kleine Aufmerksamkeiten oder Gedichte.
In Italien zelebriert man den Tag mit den Liebesschlössern, die wir mittlerweile auch in Deutschland an Brücken finden.
Auch in Japan begeht man den Valentinstag, mit Schokolade als Geschenk.


Wusstet Ihr, dass allein zum Valentinstag die Lufthansa 1000 Tonnen Rosen nach Deutschland bringt?


Wie begeht Ihr den Valentinstag?

Ich bin ehrlich, wir ignorieren ihn seit Jahren! 
Blumen gibt es seit Imris Einzug nur noch für den Garten.
Und kleine Aufmerksamkeiten gibt es bei uns ohne speziellen Anlass.



***

IGesehen| Sport im TV

|Gelesen| --- 

|Gehört| Antenne Bayern (das passiert immer dann, wenn ich Sehnsucht nach unserem Urlaubsort habe)

|Getan| die Wohnung renoviert

|Gegessen| Dicke Bohnen mit Frikadellen

|Getrunken| Rosésekt

|Gedacht| Es wird Zeit, dass der Frühling kommt

|Gefreut| über die frische Farbe an den Wänden

|Gelacht| über mein Pinterest-Fundstück der Woche 

Herz und Hirn...!:
(via Pinterest: klick)

|Geärgert| reden wir besser nicht drüber ...

|Gekauft| einen Gutschein für einen Saunabesuch

|Geklickt| so gut, wie gar nicht

Kommentare:

  1. Servus Andrea,
    schön, dass du gleich etwas "Aufklärung" zum Valentinstag lieferst. Ich hoffe nur, dass deine schönen Holzherzen nicht als "Anheizholz" im Ofen landen ;-))
    Auch dir einen gemütlichen zweiten Teil des Valentintages,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, ganz sicher nicht, dafür sind sie dann doch zu schade, die Herzen

      Löschen
  2. Bei uns findet der Valentinstag auch nicht mit Blümchen oder Geschenken statt. Ich glaube, mein Mann weiß gar nicht, dass es ihn gibt ;-) Ich habe auch gedacht, der Tag ist eine amerikanische Erfindung.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  3. HI, bei uns wird auch nicht groß gefeiert. Wir gehen Pizza essen, das ist für mich ja immer lecker. Was ist mit Bildern von Eurem neuen Anstrich? Einen schönen Restsonntag für Dich!
    Liebe Grüße, Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da es keine Vorher-Fotos gibt und sich nur die Farbe erneuert hat, lohnt es nicht wirklich

      Löschen
  4. ...meinem Mann buk ich ein Kuchenherz, allerdings bekam er es bereits gestern! :))) Heute muss der Schatz wieder ins Büro...

    Happy Valentine!

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aber es blieb doch sicher ein Stück für heute übrig, oder?

      Löschen
  5. dieser Tag ist für mich wie Muttertag.. auf KOMMANDO..freundlich und nett sein nur weil es auf dem Kalender steht
    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Andrea,

    genau wie Du schon schreibst - kleine Aufmerksamkeiten gibt es bei uns auch das ganze Jahr und nicht nur am Valentinstag. Obwohl es dieses Jahr ein kleines Pralinenschächtelchen für den Hobbykoch gab und auch ein bisschen Schoki für mich. <3

    Dein Pinterest-Fundstück ist wieder mal herrlich - da freue ich mich mittlerweile richtig drauf!

    Viele liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dann behalte ich das doch gerne bei ... lasst es Euch schmecken

      Löschen
  7. Ich freue mich ja immer über Aufmerksamkeiten oder wenn ein lieber Mensch an mich denkt - aber gerade an Valentinstag will ich überhaupt nix haben, von niemandem. Das käme dann ja nicht, weil jemand denkt "Och Mensch, die Daniela liegt mir so am Herzen, der mache ich jetzt mal eine Freude", sondern weil man von den Medien ja schon quasi genötigt wird, was zu verschenken, damit man nicht als unaufmerksam dasteht.
    Da mach' nicht nicht mit, so! ;)

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Andrea,
    wir ignorieren den Valentinstag auch, man hat auch das Gefühl das Pralinen und Blumen etwas teurer sind. Wenn uns danach ist dann gibs einen Strauß oder wir gehen fein essen.
    Deine Holzherzen finde ich toll, eine feine Deko und Danke für die Aufklärung zum Valentinstag.
    Dein Pinterest-Fund ist wieder Klasse!

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  9. Das mit dem Valentinstag-Hintergrund wußte ich noch nicht.
    Dennoch ignorieren auch wir ihn, mein Mann kann solche Tage nicht leiden.
    Ich freue mich immer, wenn mir jemand unterm Jahr einfach so was schenkt. Ohne Termin im Kalender.
    Liebe Grüße und einen schönen Abend!
    Ellen

    AntwortenLöschen
  10. Wunderschön deine Herzen und ja, das ist ein alter Brauch der auch hier seine Bedeutung hat. Allerdings nicht allein für die Liebenden, so darf man auch den Menschen die man mag "beschenken". Den riesigen Kommerz darum finde ich nicht so toll, aber für mich gehört immer noch eine Kleinigkeit einfach dazu, so wie auch das ganze Jahr über.

    Ich gönne diesen Tag besonders den Menschen an die "nur" an dem Tag gedacht wird, die eine Aufmerksamkeit durch den Partner, Freunde oder ihre Kinder bekommen. Leider müssen ja oft auch Menschen indirekt dazu gezwungen werden weil sie so gar keine Emotionen zeigen können oder wollen.

    Tja, und gestern einen schönen Spaziergang im Ort gemacht habe ich viele "Valentinsgeschenke" bekommen, nämlich durch Grüsse und Lächeln.

    Dir einen schönen Wochenanfang wünschend sende ich liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen

Lieben Dank, dass Du Dir Zeit für mich genommen hast!