Sonntag, 28. Februar 2016

[yummy] Feuerwehrkuchen

Ich bin ein Fan von trockenen Kuchen, Brownies, Marmorkuchen ... 
Schokolade darf ruhig überall mit rein *hüstel*

Aber hier schrie jemand nach Obst und Sahne ..., ok ... und nun?
Meine Rezepte in diese Richtung sind sehr beschränkt, aber seit gestern um ein super Rezept reicher.

Voilà, der Feuerwehrkuchen!



Fragt mich bitte nicht, warum er so heißt, vielleicht weil er rot und weiß ist?
Ich weiß es nicht, ist aber auch völlig egal :-)

Hier der link zum Originalrezept (klick), ich habe es aber etwas abgewandelt.

Zutaten für eine 24er Form!
Ich besitze nur eine 20er und eine 26er und habe die 26er gewählt.
Funktioniert auch noch so gerade, wie Ihr auf dem Bild seht, ist der Boden dann recht dünn.


Zutaten für den Boden:
  • 200g Mehl
  • 100g kalte (!!!) Butter (in Stücken)
  • 75g Zucker
  • ein paar Tropfen Vanille-Extrakt
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 1 Msp. Backpulver
Zutaten für die Kirschfüllung:
  • 2 Gläser Schattenmorellen 
  • 250 -280ml Kirschsaft (aus dem Glas)
  • 1 EL Puderzucker (oder Zucker)
  • 45g Speisestärke
Zutaten für die Streusel:
  • 110g Mehl
  • 100g Zucker
  • 90g kalte (!!!) Butter (in Stücken)
  • 100g Mandelstifte

Zubereitung

Den Mürbteig für den Boden herstellen (bei mir kommt alles zeitgleich in die KitchenAid).
Zu einer Kugel formen und kaltstellen.

Backofen vorheizen: 180°C  - Ober-/Unterhitze

Kirschen abgießen, 250ml Saft dabei auffangen.
Den Kirschsaft mit Zucker und Speisestärke verrühren, aufkochen lassen und im Anschluss die Kirschen unterrühren - erkalten lassen.

Die Springform fetten und mehlen.

Die Zutaten für die Streusel vermengen.

Den Mürbteig in die Springform geben, auslegen und festdrücken und dabei auch am Rand hochziehen (1-1,5cm).
Die Kirschmasse darauf verteilen, die Streusel darüber geben und ab damit für 30-35 Minuten in den Ofen.

Den Kuchen in der Form komplett auskühlen lassen und im Anschluss mind. 1 Stunde im Kühlschrank belassen.

Sahne schlagen und genießen!




Kommentare:

  1. Lecker! Streusel! Ich liebe das! Kirschen esse ich im Kuchen auch mal gerne, nur in natura nicht so, mußte ich tonnenweise bei Schwiegermutter jahrzehntelang haben. :-)
    Guten Appetit!
    Liebe Grüße Ellen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Andrea,
    jetzt hätte ich richtig Lust auf diesen Kirschkuchen,
    so für dein Sonntagsnachmittag-Kaffee, das könnte ich mir gut vorstellen,
    aber mir ist lieber es bäckt jemand anders, ich bin leider nicht so eine
    begabte Bäckerin.
    Lg und einen wunderschönen Sonntag.
    Sadie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Sadie, das bin ich auch nicht!!!
      Ich koche lieber ein 4-Gänge-Menü, als ein Kuchen.
      Aber der geht wirklich gut...

      LG
      ANdrea

      Löschen
  3. Oh, ich liebe ihn auch, den leckeren Feuerwehrkuchen. Und ganz wichtig: Der Sahneberg oben drauf *lach*. Ja, genauso muss das sein. *schmachtendeBlickeaufKuchenwerf*
    Wann ist bei euch Kaffeezeit, wann soll ich kommen???? *schonmalzurKuchengabelgreif*

    ♥∗✿≫✿≪✿∗♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  4. Mhmmmm.... yummi yummi... ein Kuchen nach meinem Geschmack! Kirschen gehen immer und Sahne auch - sieht unglaublich lecker aus!
    Trockenen Kucken mit irgendwie Schoki drin ist aber auch fein!

    Danke fürs Rezept und danke auch für deine Gesundheitswünsche; sie sind angekommen und wirken schon :)

    Einen schönen Sonntag noch und liebe Grüße
    Joana

    AntwortenLöschen
  5. Hach ja - Streusel und Kirschen, eine wirklich leckere Kombination. Und auch ich verfahre bei Mürbeteig so wie Du: Alles in die KüMa und los geht`s, bis sich fast von alleine eine Teigkugel bildet. ;-)

    Ich wünsche Dir eine schöne Woche und lasse liebe Grüße hier,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Ich sehe gerade - das Originalrezept ist ja von Sally. Ihr gucke ich beim Backen auch immer wieder supergerne über die Schulter. Schöne Rezepte macht sie!

    Nochmal liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. Der Tatütata Kuchen sieht sehr lecker aus.
    Ich bin ja nicht so der kirschige Typ, der Herr das Hauses jedoch.
    Ich werde mich das Rezept einmal ausdrucken und dann nach backen.

    Dafür liebe ich Apelstreuselkuchen *yammi*

    LG
    Marlene

    AntwortenLöschen

Lieben Dank, dass Du Dir Zeit für mich genommen hast!