Montag, 21. März 2016

[Yummy] Schmandkuchen

Mein Zweitmann (der Gatte meiner Freundin) ist am letzten Donnerstag operiert worden und gestern war es Zeit für einen Krankenbesuch.
Ich versprach einen Kuchen mitzubringen und so stöberte ich bei Chefkoch und fand einen Schmandkuchen.


Er war schnell gemacht, man sollte nur bedenken, dass er mind. 2 Stunden nach dem kompletten auskühlen noch in den Kühlschrank sollte.
Ich denke, eine Stunde länger, kann nicht schaden ...


Das erste Stück war schon verdrückt, als meine Freundin meinte, das Rezept könne sie sicher nachlesen. Klar! Nämlich hier! Nur ein Foto musste schnell noch her, damit Euch das Wasser auch im Mund zusammen läuft.



Ich habe mich fast komplett ans Originalrezept gehalten (klick).

Hier noch mal mein - leicht geändertes - Rezept:

Schmandkuchen (26er Form)

Zutaten für den Teig/Streusel: 

  • 125g Butter
  • 1 Ei
  • 3 TL Vanillezucker (selbstgemacht)
  • 150g Zucker
  • 350g Mehl
  • 2 TL Backpulver

Backofen auf 175°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Butter mit Ei und Zucker schaumig schlagen. Nun das Mehl und das Backpulver hinzugeben. Mit der Küchenmaschine zu einem Teig vermischen.
Ich habe den Moment abgepasst, als die Streusel noch kein "Teig" waren und 4 Hände voll zur Seite gestellt.

Den Teig zu Ende rühren (bei der Kitty ist es dann von selbst ein Klumpen) und in eine gefettete Form geben, dabei den Rand leicht hochziehen.

Zutaten für die Creme:


  • 4 Becher Schmand
  • 3 Ds Mandarinen
  • 3 TL Vanillezucker (selbgemacht)
  • einige Tropfen Vanilleextrakt
  • 80g Zucker
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
Die Zutaten mit einander vermischen und vorsichtig die Mandarinen unterheben.
Auf den Teig geben, Streusel drüber und ab mit ihm für 1 Stunde in den Backofen!
Komplett abkühlen lassen und vor dem Anschnitt mind. 2 Stunden kühlstellen (besser länger).


Kommentare:

  1. sieht lecker aus, wünsche eine stressfreie Woche

    AntwortenLöschen
  2. sieht lecker aus, wünsche eine stressfreie Woche

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Andrea,
    der Schmandkuchen sieht super lecker aus. Danke für´s Rezept.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  4. Ohhh, das ist bestimmt lecker, sowas liebe ich!
    Liebe Grüße Ellen

    AntwortenLöschen
  5. ...schad´, dass ich grad keine Kuchengabel zur Hand hab` ;-))
    Schaut schon auch noch nach mehr aus!
    An Guat´n und schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  6. Danke....boa, ich hab ich hier auf den Tisch gesabbert^^ Der schaut wirklich supersaftig und lecker aus, da würde ich jetzt sogar ein Stück von wollen^^

    Danke dir fürs Rezept, das kommt in die Lesezeichen ;-)

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  7. Mmmmhhh der sieht lecker aus und schmeckt sicher auch so.

    LG Soni

    AntwortenLöschen
  8. Mhmmmm.... sieht der gut aus!
    Den gibt's zu Ostern!
    Dabke fürs Rezept und liebe Grüße, Joana

    AntwortenLöschen
  9. magst Du den zu mir verlinken?
    http://disipi.blogspot.de/
    ich würde mich freuen!
    Herzlich Pippa

    AntwortenLöschen
  10. und WIE der schmeckt..
    LG vom katerchen der diesen Kuchen auch ÖFTER in den Backofen schiebt

    AntwortenLöschen

Lieben Dank, dass Du Dir Zeit für mich genommen hast!