Samstag, 23. April 2016

[Heimat] Düsseldorf #10 - Zitat am Samstag

Heute Vormittag war ich unterwegs mit Klaus Siepmann (klick) und dem 1. Teil der Führung "Durch die verborgenen Räume der Altstadt".
Wir waren eine kleine Gruppe von 11 Personen und hatten soo einigermaßen Glück mit dem Wetter.
Kalt ist es geworden, so dass ich meine Winterjacke und die -schuhe wieder hervor holte und trotzdem war ich im Anschluss extrem durchgefroren.

Start war an der Maxkirche, die zeige ich Euch aber erst am 03.Mai, wenn Nova Glockentürme sammelt.



Der Antoniussaal befindet sich im angrenzenden Maxhaus, hier ist das ehemalige Franziskanerkloster, welches 1803 aufgelöst wurde.
Hier war früher der Speisesaal der Mönche.

Wunderschöne, barocke Decken-Stuckornamente sind hier zu bewundern:





Das Maxhaus ist heute ein öffentliches Zentrum der kath. Kirche in Düsseldorf.
Hier ist heute eine Gastronomie, aber auch Zugang zum restaurierten Kreuzgang 



und von den Balkonen im 1. Obergeschoss hat man Einblicke in die Maxkirche und der wunderschönen Orgel.


Im Untergeschoss befinden sich freigelegte Grundmauern des ersten Klosterbaus, sowie Funde aus Gräbern.

Teile des Klosters wurden nach der Auflösung 1803 als Schule umgebaut, die in den Jahren 1807 - 1814 auch Heinrich Heine besuchte.



***
Morgen erzähle ich Euch noch ein wenig mehr von meinem Rundgang

Kommentare:

  1. Ich glaube, bei dem Fußboden in SchwarzWeiß würde es mir schummerig vor Augen werden.
    Solche Decken finde ich auch bewundernswert.
    Liebe Grüße Ellen

    AntwortenLöschen
  2. Fantastisch, dass du uns direkt ein paar Bilder von deinem Rundgang zeigst. Die Führung war sicher hoch interessant.
    Manche Menschen benutzen ihr Klavier wirklich nur als Deko oder Ablagegelegenheit. Gleiches gilt natürlich auch für einen Flügel.

    Liebe Wochenendgrüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  3. Wie schön! Erstmal das Zitat - ich mag es! Und vor allem mag ich so alte Flügel!

    Diese Führung hätte ich auch gerne mitgemacht; war bestimmt sehr interessant! Diese alten Wand- und Deckenverzierungen sind einzigartig; und im Maxhaus ja auch gut erhalten und gepflegt!

    Liebe Grüße, Joana

    AntwortenLöschen
  4. mein gott ist das schön, bitte mehr von den tollen bildern!

    ganz liebe grüße, elle

    AntwortenLöschen
  5. mein gott ist das schön, bitte mehr von den tollen bildern!

    ganz liebe grüße, elle

    AntwortenLöschen
  6. Ein wunderschöner Rundgang und ich bin gespannt auf das Türmchen.
    Das Zitat ist auch toll und erst das polierte Klavier.
    Dir eine schöne Zeit, herzlichst Klärchen

    AntwortenLöschen
  7. oh, so eine führung wollte ich auch schon lange mitmachen! wunderschöne fotos zeigst du hier.
    lieben gruß, susi

    AntwortenLöschen
  8. Danke schön für´s Mitgehen dürfen - bin schon sehr gespannt auf die Fortführung!!
    Das Klavier ist wirklich eine Zier!
    Schönen Sonntag,
    Luis

    AntwortenLöschen
  9. Herrlich, diese Bilder.
    Das Klavier ist in der Tat eine Zier.
    Schönen Sonntag,
    Gabi

    AntwortenLöschen
  10. Ja, das Zitat ist sicher der Wirklichkeit entsprungen, so wie manche Menschen ihre Bibliothek nach Maß und nicht nach inhaltlichem Wert einrichten ;-))
    Danke für die wunderbaren Bilder des Max Hauses - die Nr. 2 begeistert mich total.
    Das ist noch Kunst vom Feinsten.
    Liebe Grüße
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  11. Habe auch fleissig die Daumen gedrückt und ich freue mich sehr dass das Wetter einigermaßen mitgespielt hat. Was für beeindruckende Räume, sowas von schön und du hast heute schon tolle Impressionen mitgebracht. Wundervoll auch die Gestaltung von deinem ZiB über das ich mich wieder sehr freue. Ein absolutes Beispiel wie toll es wirken kann, wirklich eine Zier.

    Danke dir vielmals für das schöne ZiB, freue mich sehr dass du wieder mit dabei bist und wünsche dir noch einen tollen Sonntag.

    Herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Andrea,
    Fantastisch, wunderschöne Bilder hast Du mitgebracht. Solche Führungen sind immer sehr interessant. Das Klavier leuchtet ja regelrecht und ja es gibt Menschen die stellen es sich als Deko hin.

    P.S. Kater Felix geht es wieder sehr schlecht, viel zu hohe Nierenwerte, er kann sich kaum auf den Beinen halten und wenn er steht sackt er zusammen und wenn er läuft schaukelt er als sei er betrunken.
    Ich war am Freitag schon wieder beim Tierazt, Montag muss ich noch mal hin.

    Einen schönen Sonntag wünsch eich Dir...
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  13. Die Führung war sicher sehr interessant, tolle Fotos konntest Du machen. Das Zitat ist super, finde auch so ein Instrument macht was her, selbst wenn es nicht gespielt wird.

    LG Soni

    AntwortenLöschen
  14. Historische Eyecatcher... Ein eindrucksvoller Rundgang durch die Gänge und Säle. Das Busch-Zitat gefällt mir sowieso. Schade, dass der ursprüngliche Bodenbelag, eventuell Holzpaneele mit dem schwarz-weißen ersetzt wurde.

    Bin schon auf die nächsten Bilder gespannt :)
    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Andrea,

    da hast Du mit uns aber einen wunderschönen Rundgang gemacht. Herrlich diese Stuckornamente. Ich bewundere immer solche Sachen und mit wieviel Aufwand das auch restauriert wurde.
    Da ich Wilhelm Busch sehr mag, gefällt mir Dein Zitat im Bild besonders gut.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  16. Ganz wunderbar, deine Bilder. So etwas liebe ich. Staunen und etwas träumen, bei all dieser Pracht.
    Nur wenn schon Klavier, dann bitte nicht nur zur Zierde!

    Viele liebe Grüße schickt dir
    Paula

    AntwortenLöschen
  17. Busch..grins..manchmal ist es so

    LG vom katerchen dem es sehr gefallen hat..Pracht wie Paula sagt..herrlich

    AntwortenLöschen
  18. Bei den älteren bauten bin ich immer wieder erstaunt, wie die es zur damailgen Zeit hinbekommen haben. Das bekommen viele heute nicht mehr her. Zudem sind die Auflagen zu hoch, da hat damals keiner drauf geachtet und dennoch stehen die Bauten stabil :)

    LG
    Marlene

    AntwortenLöschen

Lieben Dank, dass Du Dir Zeit für mich genommen hast!