Dienstag, 3. Mai 2016

[Heimat] Düsseldorf #13 - Maxkirche oder St. Maximilian zu Düsseldorf

Wie ich Euch schon hier (klick) angekündigt habe, geht es heute nach
St. Maximilian in die Düsseldorfer Carlstadt.
Fragt man die Düsseldorfer, so ist diese Kirche fast nur unter "Maxkirche" bekannt.

Die Rückseite der Kirche gefällt mir viel besser, als das Hauptportal!











Die Mönche des Franziskaner-Ordens legten 1731 den Grundstein für diese Kirche.


Die Beichtstühle, die wunderschöne Kanzel und auch die Heiligenstatuen sind ebenfalls aus dieser Zeit.




Jeden Samstag erklingt hier ab 11.30h "Orgelmusik zur Marktzeit" mit Klängen von Bach bis Lemare.


***

Habt Ihr Lust auf noch mehr Glockentürme und ihre Geschichten?
Dann findet Euch bei Nova ein:
 Projekt: Glockentürme


Kommentare:

  1. Die sieht innen wirklich wunderschön aus. Da zu sitzen und Musik zu lauschen ist bestimmt wundervoll.
    Ganz liebe Grüße Ellen

    AntwortenLöschen
  2. So eine Schöneit von Innen vermutet man von Aussen garnicht!
    Wunderschön , Annchen und Danke fürs zeigen!
    Habe eine schöne Woche!
    LG Britta

    AntwortenLöschen
  3. Kann ich nachvollziehen, zumindest als Motiv schaut sie von der Seite schöner aus weil man beide Türme erkennen kann. Schauen aber auch echt schön aus; ich mag ja solche Zwiebeltürmchen. Dennoch auch imposant das Eingangsportal mit der Statue darüber. Ebenso wie die Innensansicht und vor allem die Orgel...da würde ich doch zu gerne mal einem Konzert lauschen. Muss sich fantastisch anhören!!

    Danke dir vielmals für den schönen Beitrag über den ich mich wieder sehr gefreut habe. Finde es klasse dass du wieder mit dabei bist.

    Noch einen schönen Tag wünschend sende ich ganz ♥liche Grüsse zu dir rüber

    N☼va

    AntwortenLöschen
  4. Eine schöne Kirche mit einer außergewöhnlichen Dachform - gefällt mir sehr gut!!
    Schönen Feiertag,
    Luis

    AntwortenLöschen

Lieben Dank, dass Du Dir Zeit für mich genommen hast!