Donnerstag, 1. September 2016

Barcelona - auf zum Tibidabo

Nächsten Dienstag möchte Nova wieder Glockentürme sehen.
Da wird es Zeit, dass wir uns auf den Weg machen zum Tibidabo!

Der Legende nach, stammt der Name Tibidabo daher, dass der Teufel Jesus in Versuchung führen wollte.
Der Teufel sprach: "Haec omnia tibi dabo si cadens adoraberis me", zu deutsch "All dies will ich Dir geben, wenn du niederkniest und mich anbetest".

Der Tibidabo verbindet Barcelona mit dem Hinterland und ist 512 m hoch und damit der "Gipfel" der Serra de Collserola.




Obwohl wir, bedingt durch die Hitze, stets diesiges Wetter hatten, konnten wir den Tibidabo jederzeit von irgendeinem Fleck in Barcelona erspähen.

Wie hier z.B. vom Messegelände:




Auf Barcelonas Hausberg erwartet einen ein Freizeitpark, 





(Der kleine, rote Flieger ist von 1928)


die katholische Kirche Sagrat Cor (hierzu am kommenden Dienstag mehr)




und den Fernsehturm "Torre de Collserola". 


Der 288m hohe Turm (und damit der Höchste Barcelonas) wurde nach einem Entwurf von Sir Norman Foster (schon mal gehört? Ja, die Kuppel des Berliner Reichstag ist auch ihm zuzuordnen) , zu den Olympischen Spielen 1992 erbaut.
Der Turm hat heute nur noch die Funktion, eine weitere Aussichtsplattform zu sein.


Liegt einem hier nicht Barcelona zu Füßen?



Unser Sightseeing-Bus brachte uns zur Haltestelle der "Tramvia blau", eine Straßenbahn (einfache Fahrt aktuell 5,00€).




Die über 100 Jahre alte Bahn, mit Holz und offenen Fenstern lädt doch nun wirklich zu einer kleinen Fahrt ein, oder?



An der Endstation stiegen wir um in die Standseilbahn, die "Funicular de  Tibidabo", die mit dem Freizeitpark 1901 in Betrieb genommen wurde (Hin-und Rückfahrt aktuell ca. 8€).



Die Bahn bringt einen in nur wenigen Minuten die verbleibenden 290m hoch.

Den Vergnügungspark ließen wir rechts links liegen und besichtigten die Kirche und genossen den Ausblick.







Zurück ging es wieder mit der Standseilbahn.










Kommentare:

  1. Toll...wieder etwas über Barcelona gelernt und gesehen. Danke dir schon einmal dass du uns so toll bebildert mitnimmst. Schon ein Wahnsinn wenn man die Bebauung davor sieht und das sie dort oben einen Freizeitpark hingemacht haben. Die Statue erinnert mich ganz arg an Rio, halt nur die Arme runter^^ Ein toller Ausflugstipp den ich auch "mitnehmen" würde wenn ich mal vor Ort bin.

    Hab einen schönen Tag und ganz liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Hello Andrea,
    Wonderful pictures. And what a great view from that high point.
    Nice to see that special kind of trains to travel around. Fantastic!!

    Kind regards,
    Marco

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Andrea,
    Barcelona muss toll gewesen sein und Du hast so schöne Fotos mitgebracht, das man gleich seinen nächsten Urlaub dort planen möchte.
    Was für ein grandioser Ausblick... boah ist das herrlich.
    Also mit einer 100 Jahre alten Bahn muss man einfach gefahren sein und die Standseilbahn hätte mich auch gereizt.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  4. Das sind tolle Bilder, liebe Andrea, die du von deiner Reise nach Barcelona mitgebracht hast und ich bin begeistert von dem grandiosen Ausblick über die Stadt.:-)

    Mit dieser hübschen alten Bahn wäre ich auch gefahren, das hat bestimmt ganz viel Spaß gemacht.

    Liebe Grüße und dir ein schönes Wochenende
    Christa

    AntwortenLöschen
  5. Einfach toll!!!!! Deine Bilder - das macht wirklich Spaß mit Dir durch Barcelona zu fahren und all die Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Ich freu mich schon auf die nächste Sight-Seeing Tour.
    Inzwischen liebe Grüße und....ein schönes Wochenende :-)
    Elisabetta

    AntwortenLöschen

Lieben Dank, dass Du Dir Zeit für mich genommen hast!