Dienstag, 18. Oktober 2016

Vorstellungen vom Glück

Als ich gerade im Auto heimfuhr, berichteten die Nachrichten, dass heute der jährliche Glücksatlas Bilanz zieht, wie glücklich wir sind.

Meine Gedanken schweiften ab und ich hörte die Nachrichten nicht mehr zu Ende.
Ich schaute an der Ampel hinaus, in bunte Blätter, den sonnigen Himmel - ja, auch das macht mich glücklich!


Eine Freundin ist jetzt im Krankenhaus und wird für jemanden zum großen Glück! Sie hat den Anruf der DKMS bekommen und wird heute zum Lebensretter..

Mein Mann, Familie, Freunde für die alles hinten anstehen lasse und ich weiß, sie würden das gleiche für mich tun, Gesundheit (also, keine ernsthaften Krankheiten zu haben), mein Leben, meine Katzen, auch mein Job - ja, das ist Glück, für mich!

"Glück" nicht von Krieg und Terror betroffen zu sein.

Natürlich ist es schön, gut und entspannend, keine finanziellen Sorgen zu haben - ist das auch Glück? Zumindest ein Stück "Freiheit", was es einem ermöglicht unbeschwert zu sein ...

edit: Musik macht auch glücklich, oder? Momentan ist es dieses Lied, klick!

Ich bin mit mir im reinen, vielleicht ist das auch schon Glück - bei so vielen psychischen Krankheiten, die immer mehr betreffen...


***

Ich genieße mein Glück und deshalb nehme ich mir nun doch eine kleine Blogauszeit! Momentan ist so vieles anderes los, dass mir zu wenig Zeit bleibt.
Aber die dunkle Jahreszeit steht in den Startlöchern und da wird es wieder sehr viel Zeit für den PC geben.

Passt auf Euch auf und seid glücklich!




Kommentare:

  1. Hallo liebe Andrea, Deinem Gedankenweg folgend las ich über die Glücksbringer in Deinem Leben. Ja, wir können uns glücklich schätzen über viele Dinge in unserem Alltag, in der Beziehung, mit den Tieren etc. - wichtig in meinen Augen ist eine gewisse Demut, sich der guten Kleinigkeiten zu erinnern und sie sich immer 'mal wieder im Kopf aufzurufen, so wie ich es gerade bei Dir gelesen habe.
    Gut, mit meiner Gesundheit steht es nicht zum Besten - umsonst bekommt frau nicht den GDB 40... und trotzdem sehe ich so viel Leid, Menschen denen es weitaus schlechter geht und bin dann zufrieden. So denken mein Mann und ich!

    Für Deine Blogpause wünsche ich Dir viel Freude, ein wenig Erholung und Abstand... Und ich freue mich auf Deine Rückkehr, wenn Dir wieder danach ist zu posten.

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Andrea,
    wie Du schon schreibst, wir können uns wirklich glücklich schätzen.
    Es gibt so viel Elend auf der Welt, wir sollten dankbar sein das es uns so gut geht.

    Nun wünsche ich Dir eine schöne Blogpause, genieße die Zeit... ich freu mich wenn Du wieder da bist.

    Ganz liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  3. Ein wunderschöner Text von dir! Wegen den finanziellen Dingen, ja, wir haben sie immer, und es belastet oftmals so so sehr, daß das ein großes Stück Glück raubt und zerstört. Wer diese finanziellen ständigen Probleme nicht hat, der darf sich glücklich schätzen. Auch wenn Geld nicht glücklich macht, es nimmt einem sehr viel Sorgen und auch Leid, wenn man nicht immer zusehen muß, daß man die Miete usw. bezahlen kann! Das Leben ist leichter dadurch. Wir müssen ständig kämpfen.
    Liebe Grüße und eine glückliche Zeit für dich!

    AntwortenLöschen
  4. Schon alleine wenn man die vielen Krankheiten rund um sich sieht und selbst "nur" Zipperlein hat dann kann man sich glücklich schätzen.

    Schön hast du es geschrieben und ich wünsche dir alles Glück der Welt. Hab eine schöne Blogpause, genieße alles was du vor hast und lass es dir gutgehen.

    Freue mich wenn du zurückkommst und berichtest.

    Herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  5. genau Andrea es sind die kleinen Dinge die dieses Gefühl erzeugen
    Glücklich und zufrieden sein und daraus KRAFT schöpfen
    mit einem LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Andrea,
    sein Glück genießen ist ein ganz wichtiges Tun!!!
    Ich wünsche dir alles Gute dabei!!!!
    Danke dür dein Teil geben und für deinen Post...
    Ganz herzliche Grüße,
    (Sei beschützt und pass auf dich auf und genieße dein Leben,
    heute hier und jetzt und von Augenblick zu Augenblick M.H.)...
    Alles Liebe schickt Monika*

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Andrea, allein die Tatsache, dass Du es schätzen kannst ein relativ unbeschwertes Leben zu führen und dies als "Glück" empfindest, ist schon Glück pur. Viele Menschen leben glücklich, aber sie wissen es nicht.
    Für Deine Blogpause wünsche ich Dir alles Gute, genieße die Zeit und ich freue mich sehr, wenn Du wieder in unserer Mitte bist.
    Herzliche Grüße
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Annchen.
    es ist Sonntag und ich ahbe Zeit und Ruhe... Nee, die Woche war nix für mich.
    Ich wäre auch dem Träumen verfallen bei so zauberhaften Farben!
    Es tut mir echt weh, das du von soviel Krankheit umgeben bist.
    Da ist es wirklich Wichtig, das Glück in kleinen Dingen zu sehen.
    Nimm dir Zeit und Blogge wann du magst. Ich gehe dir nicht verloren...
    Ganz liebe Grüße zu dir schicke,
    Britta

    AntwortenLöschen
  9. Was du geschrieben hast, gefällt mir gut, liebe Andrea. Glück liegt eben immer im Auge des Betrachters und oftmals im ganz Kleinen. Gut, dass du dir diesen Blick bewahrt hast. Möge es immer so sein!

    Ich wünsche dir eine angenehme und sehr bereichernde Blogpause. Lass es dir gut gehen!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  10. ...heute lasse ich Dir, liebe Andrea einfach ein paar Grüße hier. Und freue mich, wenn Du wieder postest.
    Herbstbunte Grüße aus Augsburg von Heidrun

    AntwortenLöschen

Lieben Dank, dass Du Dir Zeit für mich genommen hast!